Pico Bello in Kupferdreh

Anzeige
Das Sauber-Zauber-Team der Bürgerschaft Kupferdreh hat aufgeräumt.
Essen: Bürgerschaft Kupferdreh | Auch diesem Jahr beteiligten sich Sauber-Zauberer der Bürgerschaft Kupferdreh wieder an der stadtweiten Aufräum-Aktion „Pico Bello“ Unterstützt von einigen Bewohnern des Asylbewerberheimes Dilldorfschule nahmen sich die Saubermänner und –frauen das Beet und den Parkplatz hinter Bushaltestelle am Markt, den Bereich am Mahnmal für die Nazi-Opfer und den Aufgang zur Dilldorfer Höhe vor. Auch in diesem Jahr kamen wieder viele Säcke voll Müll und Unrat zusammen. Darunter waren auch eine alte Europalette und Reifen samt Felge, Kissen und Kanister. Die Müllsammler wundert inzwischen nichts mehr. Ob die Schalke-Socken auch schon vor der Niederlage in Berlin schon im Gebüsch lagen, ließ sich am Pico-Bello-Tag nicht mehr feststellen. Die Aktivisten der Bürgerschaft hoffen natürlich, dass es dort, wo sie aufgeräumt haben, wenigstens eine Zeit lang sauber bleibt. Schließlich stehen ausreichend Mülltonnen zur Abfallentsorgung bereit. Dass sogar Autoreifen komplett wild entsorgt werden, dafür hat das aufräum-Team kein Verständnis, denn Privatpersonen können solche Dinge auf den Recyclinghöfen sogar kostenlos entsorgen.

www.buergerschaft-kupferdreh.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.