Teutonia Überruhr: Das letzte Netz für´s Tor!

Anzeige
Walter Lukas (links) und Christian Scheele (rechts) bespannen zum letzten mal die Tore
Die Zeit des Abschieds von dem Sportplatz an der Hermannshöhe naht mit großen Schritten. Der Fußballverein Teutonia Überruhr, der seit dem Jahr 1920 existiert, wird zukünftig auf der Bezirkssportanlage seine Spiele austragen. Viele Überruhrer, die auf der Anlage neben der Mentingsbank ihren Schulsport ausgeübt hatten, werden sich an diese Zeiten erinnern.

Das St. Martinsfeuer gehört auch neben dem im Ruhestand befindlichen Pferd "Bouquette" vom Grootehof zu vielen Bildern, die man im Ort nicht vergessen wird.

Nun bekamen die Tore für die noch kommenden Fußballspiele ihr letztes Netz. Man könnte fast von einem Abschiedskleid sprechen. Der 1. Vorsitzende Christian Scheele, sowie der 2. Kassierer Walter Lukas, den man auch unter "die Legende" kennt, führten diese Arbeit aus.

An die Abrissarbeiten, die in der Zukunft kommen werden, mag der ein oder andere gar nicht denken wollen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.