15. Benefizgala für verlassene Kinder

Anzeige
Stefan Lex (Foto: Foto: Stefan Lex)
Essen: Aalto-Theater (Foyer) |

Ein kleines Jubiläum


Alljährlich im November veranstaltet Brigitte Höpfner eine Benefizgala zugunsten verlassener Kinder in Rumänien. Am Montag, dem 18. November 2013, jährt sich die Veranstaltung, die unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters der Stadt Essen Reinhard Paß steht, zum 15. Male. Diese Jubiläums-Benefizgala findet um
19.30 Uhr im Foyer des renommierten Aalto-Theaters in Essen statt. Bereits ab 18.30 Uhr können Lose gekauft und attraktive Preise gewonnen werden.
Während der Pause findet die traditionelle Arienversteigerung statt.

Eintrittskarten sind für 20 Euro zzgl. Vorverkaufs-Gebühr im TicketCenter, II. Hagen 2, telefonisch unter 0201 8122-200, online unter www.aalto-musktheater.de sowie eventuelle Restkarten an der Abendkasse erhältlich.

Wie in den Vorjahren fließt auch diesmal der Erlös des Abends an den „Arbeitskreis Straßenkinder in Rumänien e. V.“, der damit drei Kinderheime in Ghimbav, Rumänien, unterstützt. (Spendenkonto: Sparkasse Rhein-Neckar-Nord, Konto-Nr. 670 14 367, BLZ 670 505 05).

Neben den Solisten

Christiane Linke und Diana Petrova (Sopran),
Stefan Lex (Tenor),
Kammersänger Marcel Rosca (Bass),
Sigrid Althoff und Hans Bruhn (Klavier) ist auch
DER CHOR! Vokalensemble Stefan Lex e. V.

Garant für den Erfolg dieser Jubiläums-Benefizgala. Sie alle haben bereits in vorherigen Konzerten das Publikum zu frenetischen Beifallsstürmen hingerissen. Auf dem vielseitigen Programm stehen ausgewählte Stücke aus Oper, Operette, Musical, Opernchöre etc. sowie instrumentale Werke. (Programmänderungen vorbehalten.)

Der charmante und wortwitzige Tenor Stefan Lex (Foto) führt durch das Programm.

Außer Bürgermeister Rolf Fliss wird auch Konsul Remus Marasescu vom Generalkonsulat von Rumänien, Bonn, ein Grußwort überbringen.

„Ich bin dem Publikum, den Künstlern, den Sponsoren und allen, die mir zur Seite stehen, sehr dankbar, dass sie meine Bemühungen über so viele Jahre unterstützen und mir und den Konzerten und damit den Kindern in Rumänien treu geblieben sind.“ sagt Brigitte Höpfner, die sich seit 1997 in ihrer Freizeit für notleidende Kinder in Rumänien engagiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.