Antoniusschule - Martinsfest in Freisenbruch

Anzeige
Essen: Antoniusschule | Stimmungsvoll ging es zu beim Martinsfest!

In der Antoniuskirche kamen zuerst alle zusammen. Mit den schön gebastelten, ganz unterschiedlich gestalteten Laternen gab es einen Wortgottesdienst mit einem Martinsspiel und alten und neuen Martinsliedern. Es gab Informationen zu den Patenkindern in der Hafenstadt Trujillo/Peru und zur diesjährigen Spendenaktion, die noch bis kurz vor Weihnachten in der Schule läuft.

Wegen der unsicheren Lage zur Durchführung gab es in diesem Jahr keinen großen Martinszug durch Freisenbruch. So zogen alle mit ihren Laternen zur Schule, wo sie von der Kapelle „Krayer Krähen“ mit Martinsliedern erwartet wurden. Eltern der Pflegschaft und vom Förderverein hatten für Kinderpunsch, heiße Würstchen mit Brötchen und Brezel gesorgt. Die Kinder kamen in ihren Klassen zusammen, wo es für jedes Kind einen Martinsbrezel gestiftet vom Förderverein gab.

Bei windstillem, trockenem Herbstwetter gab es auf dem Schulhof ein gemütliches Beisammensein mit vielen Begegnungen auch von Ehemaligen.
Danke an alle, die zum guten Gelingen beigetragen haben!
Der Erlös des Martinsfestes geht ebenfalls an das Kinderheim in Trujillo.

Internetseiten der Schule
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.