„Cool bleiben – Fair streiten“ erhält großzügige Spende der Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West

Anzeige
V.l.n.r: Kerstin Plewa-Bodram (Studio-Bühne Essen), Eva-Maria Selg (Jugendamt Essen), Oberbürgermeister Thomas Kufen (Stadt Essen), Ursula Wißborn (Vorstand Sparda-Stiftung), Michael Steinhorst (Studio-Bühne Essen), Stefan Dunkel (Regionalleitung Sparda-Bank West) und weitere Mitarbeiter des Jugendamts und der Studio-Bühne | Foto: Stiftung der Sparda-Bank West
Große Freude beim Jugendamt Essen, dem SkF Essen-Mitte und der Studio-Bühne Essen: Die Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West hat auf Vorschlag von Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen das Kooperationsprojekt "Cool bleiben – Fair streiten" zur Förderung prosozialen Verhaltens in Kitas und Grundschulen am Dienstagabend im Rahmen der Sparda-Musiknacht in der Philharmonie Essen mit einer Spende in Höhe von 30.000 Euro an das Jugendamt Essen bedacht und damit viele weitere Aufführungen für die Kinder unserer Stadt gesichert.

Seit dem Start des Gemeinschaftsprojektes in der Spielzeit 2013 / 2014 hat "Cool bleiben - Fair streiten" in 35 Grundschulen und 15 Kitas der Stadtbezirke I, IV, VI und VII rund 3.150 Kinder erreicht.

Ein Theaterangebot zur Förderung prosozialen Verhaltens

Cool bleiben – Fair streiten“ ist eine mobile und interaktive theaterpädagogische Intervention der Studio-Bühne Essen zur Förderung prosozialen Verhaltens.

Für Kitas und Grundschulen

Gemeinsam mit Kindern in Kitas oder SchülerInnen der 2. Grundschulklassen werden einheitliche Verhaltensregeln zum fairen und respektvollen Umgang sowie Strategien zur gewaltfreien Lösung von Konflikten erarbeitet und erprobt.

Regeln und Werte

Wichtiges Ziel des Projektes ist, die Regeln für die Kinder nicht nur durch eine Form von Unterricht erfahrbar zu machen, sondern sie auch aktiv in den Prozess der Regelfindung und -formulierung mit einzubeziehen. Die Kinder fungieren dabei als „Streitexperten“ und helfen so den Theaterpädagogen in unterschiedlichen, szenischen Streitsituationen, Regeln und Lösungsansätze zu finden.

Projektpartner

Das Projekt wurde in der Spielzeit 2013/2014 von der Studio-Bühne Essen in Kooperation mit dem Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) sowie unterstützt vom Jugendamt der Stadt Essen und der Bezirksvertretung VII entwickelt. Alle Informationen zu "Cool bleiben - Fair streiten" gibt es auf der Webseite der Studio-Bühne Essen unter

www.studio-buehne-essen.de/theater-schule/cool-bleiben-fair-streiten
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.