Der Nikolaus kam auch 2015 nach Steele

Anzeige
Essen: Kaiser-Otto-Platz | „Weihnachtsmarkt wegen Überfüllung geschlossen“.

Stimmt natürlich nicht, aber sehr voll war es heute auf dem Weihnachtsmarkt in Steele.
Kein Wunder, denn der Nikolaus hatte angekündigt, dass er in einem Hubschrauber auf den Ruhrwiesen landen wird. Und dort standen gegen 15 Uhr schon erwartungsfroh Hunderte von Kindern und Erwachsenen. Auch diesmal hatte der Nikolaus seinen Weihnachtsengel mitgebracht, und gemeinsam fuhren sie in einer von zwei Schimmeln gezogenen Kutsche (Die Fahrt hat der Fotograf leider verpasst.) zum Kaiser-Otto-Platz.
Dort auf der Bühne brachte der Nikolaus mit seiner ruhigen freundlichen Stimme viele kleine Kinder dazu, ein Gedicht aufzusagen oder ein Liedchen zu singen, was viele so gut schafften, dass der Nikolaus ihnen eine große Gesangskarriere vorausgesagt hat. Und natürlich bekam jedes Kind für seine tolle Leistung vom Nikolaus ein Geschenk.

Sehr bekannt scheint das Gedicht von den Lichtern zu sein:
Advent, Advent,
ein Lichtlein brennt.
Erst eins, dann zwei,
dann drei, dann vier,
dann steht das Christkind vor der Tür.
Und wenn das fünfte Lichtlein brennt,
dann hast du Weihnachten verpennt!

Das fünfte Lichtlein kannten wir als Kinder nicht, wohl deshalb, weil wir nie Weihnachten verpennt haben.
1 1
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
31.054
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 06.12.2015 | 23:15  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.