„Nachbarn in Bäumen“: Sigi Domke stellt seinen neuen Roman in der Buchhandlung Polberg in Essen-Steele vor

Anzeige
Essen: Center Carrée Steele | „Nachbarn in Bäumen- Eine verrückte Geschichte“ nennt Sigi Domke seinen ersten ausgewachsenen Roman, den er in der Buchhandlung Polberg im Steeler Center Carrée als Buchpremiere vorgestellt hat.

Verrückt scheint mit einem Mal vieles im geordneten Leben von Carsten Regner, dem Protagonisten, so verrückt, dass er an seiner Realitätswahrnehmung zweifelt, als er zwei Nachbarinnen in einem Baum sitzen sieht. Dass die beiden Frauen versuchen, eine Katze aus dem Baum zu retten, bemerkt er nicht.

Carsten Regner ist Anfang 30, intelligent und nicht unattraktiv. Er lebt für seinen Beruf als Grafikdesigner in einer Werbeagentur irgendwo im Ruhrgebiet. Carsten ist über seiner Arbeit ein recht mürrischer Einsiedler geworden, hat mit den anderen Mitbewohnern des Appartementhauses, in dem er wohnt, kaum Kontakt und will im Moment nur in Ruhe gelassen werden, weil ihm die Idee für einen zündenden Slogan für ein neues wichtiges Projekt fehlt.

Sein bisher geordnetes Leben wird völlig auf den Kopf gestellt, als die chaotische, ein wenig spinnerte und sehr kommunikative Marie in das Haus einzieht. Innerhalb kürzester Zeit freundet sie sich mit der ziemlich skurrilen Hausgemeinschaft an, und für den so ruhebedürftigen Karsten fangen die Verrücktheiten an, weil er sich den Aktionen von Marie und den anderen Hausbewohnern nicht entziehen kann. Mit ihm geht es bergab, so dass er glaubt, durch die Hölle gehen zu müssen. Das bleibt den Mitbewohnern nicht verborgen, und sie beschließen, ihn mit Hilfe einer ungewöhnlichen Therapie wieder ins Leben zurückzuholen.

Sigi Domke reichert seine „verrückte Geschichte“ mit hochgradig witzigen Dialogen an, von denen er einige zum Vergnügen der zahlreichen Zuhörer vorträgt. Manche Passagen sind zum Lachen, manchmal zum Weinen, und irgendwie findet man Gefallen an der gesamten chaotischen Hausgemeinschaft.

Sigi Domke, Jahrgang 1957, in Bochum lebender Schriftsteller, ist bekannt durch seine Ruhrgebietskomödien ("Freunde der italienischen Oper", "Die Ruhrrevue", "Ronaldo und Julia" u. a.) sowie die Arbeit für Herbert Knebel; ist darüber hinaus ein vielseitiger Musiker und Buchautor. Nach seinen vergnüglichen Streifzügen durch literarische Kurzformen legt er nun mit "Nachbarn in Bäumen" seinen ersten Roman vor.

Seit dem 1. April 2016 gibt es die Buchhandlung Polberg schon 20 Jahre. Stephanie Polberg darf sich über eine ganz besondere Auszeichnung freuen:
Die Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters, hat zum zweiten Mal den Deutschen Buchhandlungspreis verliehen. Für diese Auszeichnung können sich unabhängige und inhabergeführte Buchhandlungen bewerben. Die Jury hat aus rund 500 Bewerbungen 118 Buchhandlungen für den Preis nominiert.
Die Buchhandlung Polberg gehört zu den Nominierten.
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
31.044
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 01.10.2016 | 00:09  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.