Naturtage im Volksgarten Essen-Kray am 24. und 25.Juni 2017

Anzeige
Essen: Volksgarten Kray | So viel politische Prominenz aus Essen hat man im Volksgarten Kray wahrscheinlich noch nie gesehen. Da muss das Ereignis schon etwas ganz Besonderes sein.

„Die 2.Krayer Naturtage“ am 24. und 25.06.2017 passten in diesem Jahr hervorragend zum Programm der „Grünen Hauptstadt Europas 2017“. „Das wohl größte Projekt und damit auch die größte Veranstaltung im Essener Osten sind die Krayer Naturtage“, sagt Andrea Auth, die Vorsitzende des Naturschutzvereins Volksgarten Kray e.V. (NVV), der das Parkfest unter dem Motto „Natur, Tier & Wir“ organisiert hat.

Dieses besondere Wochenendereignis wollten sich die Essener Politiker nicht entgehen lassen. Neben OB Thomas Kufen (CDU) waren erschienen MdB Jutta Eckenbach (CDU), MdB Dirk Heidenblut (SPD), Bezirksbürgermeister Gerd Hampel (SPD), Ratsherr Dirk Vogt (CDU), Ratsherr Frank Müller (SPD), Frank Stienecker (CDU), stellv. Bezirksvorsitzender, Klaus-Dieter Feige (CDU) Bezirksvertreter, Eduard Schreyer (FDP) und noch einige andere.

„Die Natur an sich lockt leider erst einmal nicht so viele Menschen in den Park“, weiß Andrea Auth. Deshalb war das Programm sehr vielfältig und war als Fest für die ganze Familie eine Mischung aus Informationen, Naturerlebnissen und Unterhaltung. Am Samstagabend gab es auf der Bühne Live-Musik. „Wir wollen möglichst viele Menschen erreichen“, sagt Andrea Auth, „um auf die Natur vor der eigenen Haustür aufmerksam zu machen.“

Ein Höhepunkt war die Flugschau der Greifvogelstation Hellenthal mit Adlern, Falken und Bussarden. Zu den Naturtagen waren auch Hundesport-, Geflügel- und Rassekatzenvereine gekommen und Züchter von Ziegen, Lamas, Gänsen, Papageien und Schweinerassen.
Wer keine Angst vor gefährlich aussehenden Tieren hat, konnte sich einen jungen Python auf die Hand legen lassen oder eine Kampf-Schrecke oder eine riesige Vogelspinne.

Ein Motorsägenkünstler führte vor, wie man aus einem Baumstamm einen Adler, Uhu oder Biber gestaltet.

Natürlich ist auch an die Kinder gedacht worden. Auf zwei Hüpfburgen konnten sich die Kleinsten austoben. Ein Kinderkarussell war eine weitere Attraktion. Die etwas Größeren konnten sich wie Tarzan um einen Baum herumschwingen. Wer ein Herz für Vögel hat, konnte sich in der Konstruktion von Nistkästen üben.

Offiziell wurden die Naturtage durch OB Kufen eröffnet, der die Bedeutung dieser Veranstaltung im Rahmen der Grünen Hauptstadt hervorhob und symbolisch den neuen Baumlehrpfad einweihte.
Mut bewies OB Kufen, als ihm ohne Vorwarnung ein Falkner einen Weißkopfseeadler auf die Hand setzte, natürlich erst, nachdem der OB den Falknerhandschuh übergestreift hatte.

Das Parkfest soll eine feste Größe werden und nun regelmäßig alle zwei Jahre stattfinden.
Es ist zu wünschen, dass die Naturtage dazu beitragen, dass mehr Bürger für den Natur- und Umweltschutz sensibilisiert werden.
1
1
1
1
1
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
36.047
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 25.06.2017 | 17:27  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.