Schüler stellen Skulpturen auf dem Moltkeplatz auf

Wann? 27.09.2016 12:00 Uhr

Wo? Moltkeplatz, Essen DE
Anzeige
Der Moltkeplatz ist häufig Schauplatz für Skulpturen; am Dienstag, 27 September, stellen die Schülerinnen und Schüler der UNESCO-Schule ihre kreative Arbeit aus. Foto: Lokalkompass/Hickmann
Essen: Moltkeplatz | Im Rahmen ihres Kunstunterrichts an der UNESCO-Schule im Essener Südostviertel haben sich die Schülerinnen und Schüler von drei Kunstkursen zusammen mit ihrem Lehrer Volker Ullenboom mit Kunst im öffentlichen Raum auseinandergesetzt. Als Teil ihres Unterrichts besuchten die 17- bis 22-Jährigen in der Zeit seit Juni unter anderem mehrmals das Skulpturenensemble auf dem Moltkeplatz (siehe Fotostrecken auf www.kunst-am-moltkeplatz.de). Im Rahmen von Führungen, die von KaM e.V. durchgeführt wurden, und von Gesprächs- und Diskussionsrunden mit ihrem Kunstlehrer und KaM e.V. auf der Skulpturenwiese gewannen die Schüler einen Eindruck von den Werken und deren Umgebung.
Im Anschluss entwickelten die Schülerinnen und Schüler des Abiturjahrgangs im Unterricht Ideen für eigene Arbeiten, die von dem Platz und den vorhandenen Kunstwerken angeregt sind, sich damit auseinandersetzen bzw. diese „widerspiegeln“.
Am Dienstag, 27. September werden die Schüler ab etwa 12 Uhr die Skulpturen auf der Skulpturenwiese Moltkeplatz aufstellen. Die Werke werden bis abends auf der Wiese stehen. Bei schlechtem Wetter muss die Aufstellung verschoben werden.

Volker Ullenboom, Kunstlehrer an der UNESCO-Schule, sagt dazu: „Die Auseinandersetzung mit originalen Kunstwerken am Moltkeplatz und das eigene Wirken im öffentlichen Raum stehen im Gegensatz zur Präsenz der virtuellen Welten. Ich danke Lisa Lambrecht-Wagenitz und Volker Wagenitz vom Verein KaM e.V., dass unsere Schüler hier am Moltkeplatz reale Kunsterfahrungen im gesellschaftlichen Kontext machen können.“
Lisa Lambrecht-Wagenitz vom Verein KaM e.V. sagt: „Als Verein, zu dessen Aufgaben ja auch die Vermittlung der Kunstwerke auf dem Moltkeplatz gehört, freuen wir uns sehr, mit wie viel Interesse und Begeisterung die Schüler der UNESCO-Schule sich mit den hier vorhandenen Kunstwerken auseinandergesetzt haben, und dass sie jetzt selbst - sozusagen als Antwort - temporäre Werke für die Skulpturenwiese Moltkeplatz entwickelt haben.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.