Steele feiert den 1.Mai 2014 mit dem Aufstellen des Maibaums

Anzeige
Essen: Kaiser-Otto-Platz | Zum dritten Mal in Folge wurde auf dem Kaiser-Otto-Platz in Essen-Steele der Maibaum aufgestellt. 15 Meter hoch ist er und stellt mit seinen bunten Kränzen einen unübersehbaren Blickfang dar. Das Wetter konnte kaum besser sein, und so hatten sich auf dem Kaiser-Otto-Platz viele Besucher eingefunden, um zu sehen, wie die kräftigen Feuerwehrleute, unterstützt von Prominenz aus Politik und Geschäftsleben, vorsichtig nach und nach den Baum anhoben, bis er in voller Höhe und Pracht gerade stand. Die begleitende Moderation hatte André Possél vom Initiativkreis City-Steele e.V. (ICS) übernommen.
Grußworte an die Bürger von Steele sprach Bezirksbürgermeister Arnold Krämer und lobte die engagierten und kreativen Initiatoren der Veranstaltung. Und weil vom 30.April bis Sonntag, 4.Mai, auf dem Kaiser-Otto-Platz die Frühjahrskirmes stattfindet, begrüßte auch Albert Ritter, der Vorsitzende des Essener Schaustellerverbandes, die Besucher des Festes. Das Besondere des Ereignisses wurde betont durch das Segnen des Maibaums durch Norbert Ghesla, Pfarrer der Pfarrgemeinde St. Laurentius in Essen-Steele.
Die Krayer Krähen begleiteten mit schmissiger Musik und ab und zu einem Tusch das Aufstellen des Maibaums. Anschließend sorgte auch die Casa-Nova-Jazzband für gute Laune.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.