TUROCK OPEN AIR: Peter Siewert vom "turock" verdient Lob und Respekt

Anzeige
US Metaband IGNITE
Essen: Viehofer Platz |

Am 18. umd 19. August fand das "turock Open Air" Festival vor dem Musiklokal Turock statt, umsonst und draussen.
Nationale und internationale Heavy Metal und Hardrock Größen und deren Fans zog es nach Essen.

Bis 2016 war die turock Bühne Teil des jährlichen Stadtfestes "Essen Original", seit diesem Jahr organisiert Peter Siewert, Geschäftsführer vom turock das Lineup der feinsten Metal Gruppen selbst, finanziert es unter anderem durch den Verkauf von Getränken.

Damit hat er sich um die Musikszene in Essen enorm verdient gemacht, es gebührt ihm und seinem Team Anerkennung, Respekt und Lob. Man wünscht ihm Erfolg und hofft, dass er das 2018 ff. wiederholt.

Das Festival war sehr gut besucht und bestens organisiert, es gab Bier und andere alkoholische, sowie nichtalkoholische Getränke in Plastikbechern, Merchandise, sanitäre Anlagen, Security, Sanitäter, Food, inclusive vegetarische Kost, kurzum alles was man so braucht, um Spaß zu haben.

Das illustre Publikum (Tausende!) am Viehofer Platz/Rheinischen Platz war sichtbar begeistert und in bester Stimmung.

Der Begriff des Genres Metal wude mittlerweile unnützerweise atomisiert, d.h. in viele Unterarten zergliedert, was uns aber hier nicht weiter beschäftigen soll.

Es traten auf:

Freitag
Jaya the Cat
Seng Fu
Resist the Ocean
The O'Reillys and the Paddyhats GERMAN
Toxpack BERLIN, GERMAN
Ignite USA
Life of Agony USA


Samstag
Tombstone
Savage Messiah ENGLISH, LONDON
The Lurking Fear SWEDISH
Obscurity GERMAN
Exumer GERMAN
Crowbar USA
Orden Ogan GERMAN
Sacred Reich USA

---------------------------------------------------

#TOA17
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.