Welttag des Buches an der Leither Schule

Anzeige
Bezirksbürgermeister Gerd Hampel
Essen: Leither Schule | Die UNESCO hat den 23.April zum Welttag des Buches erklärt. Seit 20 Jahren ist dieser Tag zu einem internationalen Ereignis geworden. Er gilt als weltweiter Feiertag für das Lesen, für Bücher und die Rechte der Autoren. Auch an der Leither Grundschule wurde den Kindern die Freude am Lesen vermittelt. So stand u.a. Rudi Jelinek, 1. Bürgermeister der Stadt Essen, und Gerd Hampel, Bezirksbürgermeister, als Lesepaten zur Verfügung. Nachdem Vorlesen standen die ehrenamtlichen Bürgermeister den Schülerinnen und Schüler für Fragen zu ihrem kommunalpolitischen Aufgaben zur Verfügung. Weiterhin standen Frau Nawaz und an der Zweigstelle der Leither Schule Frau Haake aus der kath. Bücherei St. Barbara zur Verfügung. Ein herzliches Dankeschön an die Lesepaten.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.