Altes Gebäude zeigt seine vielen Fascetten

Anzeige

Das Viktoriagymnasium in Essen Huttropp lädt am Samstag von 11.00 Uhr bis 14.00 Uhr zum Tag der offenen Tür am Kurfürstenplatz 1 ein.

Seit über 100 Jahren steht das Gebäude schon auf den Kurfürstenplatz. Angefangen hat es als eine der ersten Mädchenschulen Deutschlands. Mittlerweile ist das Viktoriagymnasium die Schule für fast 700 Schüler. Am Samstag stellt sich das Gymnasium und seine verschiedenen Bereiche vor.

Die Kinder können bei einem großen Parcours in der Sporthalle ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Die Schulsanitäter schminken Wunden, die erschreckend echt aussehen. Und die Lateiner bitten zum Test: Wie viel Latein versteht man auch ohne Unterricht?

Neben diesen vielen Angeboten gibt es natürlich auch die Gelegenheit sich bei den Lehrern über die Verschiedenen Bereiche genauer zu informieren: über die zweite oder vielleicht auch dritte Fremdsprache, Projektarbeiten und vor allem auch über die Freiarbeit. Diesen Unterricht, bei dem die Kinder selbst entscheiden, was sie lernen und vertiefen möchten, gibt es nur an sehr wenigen Schulen in Essen.

Wer kommt ist gerne eingeladen sich am Würstchenstand, am Kuchenstand der Sechstklässler oder bei den Spanischlehrern etwas zu essen. Die Abiturienten verkaufen zudem noch internationale Spezialitäten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.