Burgaltendorf: Raubüberfall auf Tankstelle

Anzeige
Essen: Burgaltendorf |

Am Samstagabend, 4. Februar, flüchtete ein unbekannter Täter nach einer räuberischen Erpressung auf eine Tankstelle im Deipenbecktal in einem weißen VW Polo. Gegen 20.50 Uhr betrat der Mann, maskiert mit einer Sturmhaube, den Verkaufsraum der Tankstelle und bedrohte den 22-jährigen Mitarbeiter.

Dieser kam der Drohung nach und öffnete daraufhin die Kasse. Die Beute verstaute der Täter in seinen mitgeführten Rucksack und verließ anschließend fluchtartig die Tankstelle.

Täter flüchtete in weißem VW Polo

Der Flüchtende kann wie folgt beschrieben werden: Er soll ca. 1.90 Meter groß sein und eine mollige Statur haben. Während der Tatbegehung war der Täter mit einer schwarzen Jogginghose und einem schwarzen Kapuzenpulli bekleidet. Er führte einen schwarzen Rucksack mit sich. Maskiert war der Mann mit einer Sturmhaube.
Vor Tatbegehung fiel bereits Zeugen ein weißer Polo auf. Der Kleinwagen, der mit zwei Personen besetzt war, hielt in einer Einfahrt zwischen zwei Häusern auf der Straße Deipenbecktal. Ein Mann, der beim Aussteigen aus dem Fahrzeug eine Sturmhaube trug, sprach mit akzentfreien Deutsch zu dem Fahrer "Dreh du hier, ich beeile mich!" und ging anschließend schnellen Schrittes in Richtung Tankstelle.

Flucht in Fahrtrichtung Kupferdreh

Die Zeugen konnten beobachten, wie der Maskierte im Verkaufsraum der Tankstelle hastig Gegenstände in seinen Rucksack steckte, die Örtlichkeit fluchtartig verließ und zurück zu dem weißen VW Polo lief. Mit der Beute entfernte sich daraufhin das Fluchtfahrzeug auf dem Deipenbecktal in Fahrtrichtung Kupferdreh.

Dringend Zeugen gesucht

Der Ermittler des Kriminalkommissariats 31 sucht dringend Zeugen, die Angaben zu den Tätern oder dem weißen VW Polo im Bereich Deipenbecktal machen können. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 0201/829-0 entgegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.