KURIER-Leserin Nadine Runge: Enten gerettet!

Anzeige
Essen: Henglerstraße | Ein ganz besonderes Erlebnis hatte Nadine Runge am Donnerstagvormittag. Gegen 11.50 Uhr ereignete sich da an der Ecke Henglerstraße/Grendtor ein „süßes Schauspiel“. Eine Entenmutter überquerte mit ihren Küken zwei stark befahrene Straßen. An der Stelle, wo die Entenfamilie ihren Spaziergang machte, ist die Henglerstraße sogar dreispurig (!). Doch Nadine Runge berichtete erfreuliches: „Alle Autofahrer bremsten sofort ab! Auf der Parallelstrasse stieg sogar ein Mann aus seinem Wagen, stellte sich mitten auf die Strasse und warnte weitere ankommende Autofahrer. Jeder sah diesem suessen Schauspiel zu! Es war schön zu sehen, wie jeder den armen Tieren half, zurück zur Ruhr zu gelangen! Jeder zeigte sein großes Herz! Nur ein Autofahrer musste natürlich laut hupen und sich mit wirren Handbewegungen aufregen! So fällt wohl immer jemand aus der Reihe. Dieses schöne Ereignis wird mir und meiner Mutter noch lange in Erinnerung bleiben! Wir waren übrigens auf dem Weg, mein Brautkleid zu kaufen“, berichtet die aufmerksame KURIER-Leserin.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.