Preis für Buchhandlungen Polberg und Proust

Anzeige
Inhaberin Stephanie Polberg freut sich über den Buchhandlungspreis. Foto: Will Redeker
Essen: Buchhandlung Polberg |

Zwei der besten deutschen Buchhandlungen befinden sich in Essen. In Heidelberg zeichnete Kulturstaatsministerin Monika Grütters die Steeler Buchhandlung Polberg und die Buchhandlung Proust aus. Beide dürfen sich über je 7000 Euro Preisgeld freuen.

Monika Grütters bezeichnete die ausgezeichneten Buchhandlungen als Komplizen der Leseleidenschaft, die einen wichtigen Beitrag zur literarischen und kulturellen Vielfalt leisten. "Sie weisen Wege durch die weite Welt der Bücher, machen neugierig auf weniger bekannte Titel und Autoren, raten zu oder ab, wecken und stärken die Lesebegeisterung", erklärte die Politikerin. Sehr zur Freude von Inhaberin Stephanie Polberg, die am kommenden Samstag ab 10 Uhr am Kaiser-Wilhelm-Platz zusammen mit ihren Kunden mit einem Glas Sekt darauf anstoßen will.
Der mit insgesamt 850.000 Euro dotierte Deutsche Buchhandlungspreis wird seit 2015 an Inhaber geführte deutsche Buchhandlungen verliehen, die ein anspruchsvolles und vielseitiges literarisches Sortiment und ein kulturelles Veranstaltungsprogramm anbieten, innovative Geschäftsmodelle verfolgen und sich für die Lese- und Literaturförderung engagieren. Für die Preisverleihung hatte eine unabhängige Jury unter der Leitung der Journalistin und Autorin Iris Radisch aus rund 500 eingereichten Bewerbungen die 118 Preisträger-Buchhandlungen nominiert.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
31.054
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 14.10.2016 | 13:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.