Sie sind mitten unter uns: Was für eine traurige Welt!

Anzeige
Guten Tag, liebe Leser! Im Fernsehen gibt's nur noch Mord und Totschlag - das hat schon meine Oma vor Jahrzehnten gesagt. Am Mittwoch schockierten mich aber die Fernseh-Meldungen immens. In was für einer Welt leben wir eigentlich? Familiendrama in Frohnhausen: Tochter erschossen, Mutter ringt mit dem Tod. Zugegeben diese Tragödien passieren fast täglich - irgendwo in Deutschland. Jetzt aber (wieder einmal) hier. In Essen. Wo man sich doch eigentlich sicher fühlt... Und dann das: Bislang unbekannte Täter zünden in Willich im Kreis Viersen (auch nicht weit weg) Igel an. Das sind ganz possierliche Tierchen - auf der Ruhrhalbinsel in Essen werden sie liebevoll aufgepäppelt. In Willich hingegen brutal verbrannt. Vielleicht sogar bei lebendigem Leibe... Schockierend! Sie sind eben mitten unter uns die Mörder, Kriminellen und Tierquäler - in beiden Fällen bislang auch noch flüchtig bzw. unbekannt. Traurig, aber leider wahr!
0
6 Kommentare
54.035
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 17.08.2013 | 07:41  
35.942
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 17.08.2013 | 10:23  
59.550
Hanni Borzel aus Arnsberg | 17.08.2013 | 12:30  
54.035
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 17.08.2013 | 21:05  
35.942
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 17.08.2013 | 23:30  
1.858
Wolfgang Torka aus Essen-Steele | 22.08.2013 | 08:32  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.