Überruhrer Senioren spazieren zum Hospiz

Anzeige
Die Überruhrer Seniorenspaziergruppe vor dem Hospiz in Steele. (Foto: Seniorenspaziergruppe)
Essen: Hospiz | „Willst du mit mir geh’n?“ hieß es ausnahmsweise dienstags und nicht donnerstags für einige Teilnehmer der Überruhrer Seniorenspaziergangsgruppe. Sie besuchten das Hospiz in Steele, das seit Juli 1996 unheilbar kranken Menschen in ihrem letzten Lebensabschnitt ein Zuhause bietet. Martina Grün, im ambulanten Hospizdienst und in der Palliative Care Beratung tätig, beantwortete Fragen zur Organisation des Hospizes und erläuterte eindrucksvoll die Arbeit der haupt-und ehrenamtlichen Mitarbeiter, die sich an der Selbstbestimmtheit der Kranken orientiert und ganz auf deren Wohlbefinden ausgerichtet ist. Selbstverständlich wird den Angehörigen durch vielfältige Angebote ebenfalls Hilfestellung geleistet. Die ansprechende und ruhige Atmosphäre des Hauses und die schöne Gestaltung des Inneren und des Außengeländes beeindruckten die Gäste aus Überruhr und nahmen auch Ängste, die natürlich in der Beschäftigung mit Sterben und Tod bestehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.