Was macht ein gestreifter Bademantel auf der Steeler Straße

Anzeige
Alles noch einmal von vorn. Der Beitrag ist einfach futsch. Hier die Kurzfassung. Hund auf dem Mittelstreifen gegenüber vom Steeler Verkehrsplatz, Autofahrin verfolgte den Hund schon einige Zeit. Wir, 5 Personen plus Hund, versuchten den "Entlaufenen" mit einzufangen. 3 Personen, nomal gekleidet, 1 Person im modisch gestreiften Bademantel. Was tut man nicht alles um Leben zu retten. Hund verschwindet im Gebüsch, Menschen z.T. hinterher. Man sollte nicht vergessen zu erwähnen, das es verdammt schwer ist, den Autofahrern klarzumachen, langsam zu fahren. Der Hund konnte es sich auch anders überlegen und auf die Straße laufen. Es gibt ja so viele ignorante Autofahrer! Zum Schluß alles gut. Hund an die Leine bekommen, man hat ja mehrere. Sicher im Auto der netten Erstretterin gelandet. Wenn auch nicht ganz freiwillig. Aber gesund. Zwischendurch bei der Polizei nachgefragt, ob Hund vermisst wird. Ja, aber die Besitzerin war wohl nicht zu Hause anzutreffen. Es handelte sich um eine englische Bulldogge, braun, männlich. Wir hoffen, das der Hund in der Zwischenzeit wieder auf seiner heimischen Couch schläft und sich von dem Stress erholt. Hund gerettet, aber in der ganzen Aufregung ließ der Nachbar seinen Schlüssel auf dem Küchentisch liegen. Na ja, die Schlüsseldienste wollen ja auch was zu tun haben. Hatte einer von ihnen. Das war ein Abend!!!!!
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.