Armut kann ich schon als politische Verfolgung bezeichnen,

Anzeige
Auf der Flucht vor Armut und Perspektivlosigkeit: Frauen und Kinder aus Balkanstaaten in einem Flüchtlingscamp in Bulgarien. (Foto: Foto: Vassil Donev - www.derwesten.de - WAZ vom 20150802)
Komentar zu: www.derwesten.de/politik/
Warum so viele Asylbewerber aus Balkanländern zu uns kommen

vor allem wenn Völkern vor Ort keine Möglichkeit geboten wird Ihr zu entfliehen - durch jegliche Form der Arbeit zum Beispiel,

nicht nur der Erwerbsarbeit, wobei ja auch die Anzahl der arbeitenden Bevölkerung sinkt, wenn die 'gut ausgebildeten' Vorarbeiter und Ingenieure nach Bayern geholt werden.


Meist plant einer oder mehrere die Arbeit und kontrolliert sie, jedoch einige oder viele führen diese Abeit aus. Dort wo die Maschiniesierung von Produktionsprozessen und Dienstleistungen nur gering vorangeschritten ist, kann einer, der die Arbeit denkt, mehreren hundert Arbeitern einen Erwerb sichern. Wenn dieser Denker nach Bayern geht, sind in der Heimat [auch Bulgarien oder Rumänien] mehrere Hundert ohne Erwerb. doch aus Bayern hört man, wir haben 2.000 Ingenieure aus Bulgarien bei uns beschäftigt, sie sind gut ausgebildet und günstig, eien gute Kooperation. Warum sollten wir "Wirtschaftsflüchtlinge" aus Bulgarien aufnehemn? Wir wollten doch nur die Ingenieure und nicht die 100.000 Arbeitsplätze, für die sie in Bulgarien gesorgt haben. Sollen sie halt mehr und schneller ausbilden, wenn sie keine Facharbeiter mehr haben ... an die Grenze zur Abschiebung mit den Wirtschaftsflüchtlingen vom Balkan. Mia san Mia, betrachten einige schon als einen teilweise etwas sturen und dickköpfigen Ausdruck für die Mentalität vieler Bayern ... was für Profiteure, was für Egoisten! 'give back' - nie gelebt! Warum sollte auch ein Kapitalist, der oder den Gesellschaften, etwas zurückgeben?

Im Kapitalismus braucht der Mensch Geld zum Leben! ... das Ausbeuten und Ausgrenzen, des Anderen ... Malcom X sagte schon richtig, dass es keinen Kapitalismus ohne Rassismus gibt. Heute reden einige über die Arbeitslosen, nicht mit Ihnen! Über die "Reserven auf dem Arbeitsmarkt" - komisch das kaum jemand über die fehlende Erwerbsarbeit redet. Wenigstens gibt es in Österreich eine Gewerkschaft, welche die 35 Stundenwoche auf Grund der Erwerbsarbeitslosigkeit fordert. Der Faktor Arbeit, sollte auch dem Erwerbsarbeiter mehr Wert sein. Es ist schon polemisch zu glauben die Welt wollte "das Geld der Deutschen", wo die Deutschen (oder sogar die EU) anscheinend ihr eigenes Geld nicht wollen, sonst hätten sie ja andere Steuergesetze. Damit ist noch nicht gemeint, dass das Geld von den vielen zu den wenigen "läuft"; von den 99 Prozent zu dem 1 Prozent!
Den Institutionen etwas zu zuweisen um selbst ein "gutes" Gefühl zu bekommen ist nicht die Lösung der beschriebenen Probleme, sich an der Gesellschaft zu beteiligen und z.B. wählen gehen, schon eher ... Wenn Gesetze nicht zum wohle der Allgemeinheit geschrieben werden, als Beispiel die Bankenrettung oder Herrn-Westerwelles Mövenpick-Hotel.Lobby-Gesetz, sollte man das nicht wirklich demokratisch nennen, dass ist eher dekadent. Moralisch heruntergekommen könnte auch der sein, der auf die Revolution wartet, anstatt selber ein Kreuz zu machen, für die 'Internationale Solidarität', Die Linke. schreibt sich das auf ihre Fahne. Andere sorgen eher dafür, dass der Kolonialismus [Herrschaft über unselbständiges Gebiet] weitergeführt wird, oder gar der Europäische Imperialismus [Unterwerfung durch politische, wirtschaftliche und kulturelle Einflussnahme auf andere Länder und Völker | dessen Bewohner in Abhängigkeit zu bringen, auszubeuten und direkt oder indirekt zu beherrschen] nicht nur in Europa, sondern auch in Afrika ... Was käme wohl als Antwort auf die Frage heraus: Will Deutschland Krieg für Rohstoffe führen? oder bei: Führt Deutschland Krieg um Rohstoffe?
In einer durch Verantwortung geprägten oder getragenen Gesellschaft ist Europa verpflichtet zu helfen - nicht nur moralisch, sondern als realer Schuldner des Kapitalismus an den Völkern und ihren Gliedern.

Jean-Jacques Rousseau (1712-1778) machte schon die menschliche Vernunft selbst dafür verantwortlich, gleichsam das Gegenteil ihrer guten Absichten hervorgebracht zu haben. Nebenkosten bitte verstaatlichen - kennen wir aus der Bankenrettung und vom 'billigen'-Atom-Strom. Was da noch auf uns zukommt? Wer soll's bezahlen? Wer verantworten? Und kann ich TTIP abwählen?

Wie kann man feststellen, ob man selbst links oder rechts ist? Wenn man sein Kreuz trägt, oder Es machen will! Ganz einfach: Möchte ich, das die Macht bei Einem ist, als abschreckendes Beispiel: Hitler - stehe ich rechts (CSU NPD AFD DieRe. ...). Möchte ich, dass der, der das Geld hat, die Macht hat, bin ich (neo)liberal (SPD B90/DieGr. FDP CDU ...). Möchte ich, das die Macht beim Volke ist und somit bei den Vielen, bin ich links (DieLinke. ...).
Für die Anhänger von Sarrazin: ... vererbte dummheit ... gebt der Hetze und dem Popolismus keine Chance!
Für die Christen unter uns die an der Herrschaft Gottes interresiert sind und sich daher ehrer rechts fühlen, weil nur der Eine, der schon immer war und immer sein wird herrsch! - Gottes Reich, ist nicht von dieser Welt ! und als Mutti sagte: als Christen sind wir zuerst für die Menschen da ... war das, nicht die ganze Wahrheit und nur eine Abänderung des Wahlkampfsatz der französischen Kommunisten "Zuerst der Mensch".
Somit möchte ich alle Christen, Gottgläubigen und die Bürger, die von der jetzigen Politik enttäuschten sind, auffordern: seht euch die KandidatInnen der Linken an! trefft sie, stellt ihnen Fragen, ladet sie zur Diskusion ein und bildet euch eine eigene Meinung.

Wer eine andere Politik für Essen möchte! Die oder Der, geht wählen ! Damit ihr nicht das bekommt, was ihr nicht wollt - gegen Korruption, Vorurteile, Kälte und Hass - fragt für Essen: Wolfgang Freye - DER LINKE. Oberbürgermeister für Essen - weiteres unter www.genug-gekürzt.de oder www.dielinke-essen.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
7
Bob Nils aus Arnsberg | 08.08.2015 | 19:30  
88
Mathias Hofmann aus Essen-Steele | 08.08.2015 | 22:38  
88
Mathias Hofmann aus Essen-Steele | 09.08.2015 | 22:32  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.