In unseren Schwimmbädern rumort es - Thematisierung ohne Stimmungsmache

Anzeige
Essen: Essen | In unseren Schwimmbädern rumort es. Wachsende Unzufriedenheit über die Zustände macht sich breit. Badegäste halten sich nicht an Regeln und vergraulen viele Besucher, die den Schwimmbädern deshalb zunehmend den Rücken kehren. Security gehört inzwischen zum Erscheinungsbild vieler Bäder. Das Grugabad in Essen scheint da eine exponierte Stellung einzunehmen.

Das kann es aber doch nicht sein. Die Schwimmbäder haben Regeln, haben eine Hausordnung. Mit dem Betreten eines Bades akzeptiert jeder Besucher diese Regeln.

Und wenn sie jemand verletzt? Es wird ermahnt, ermahnt, ermahnt. Und der Ermahnte lacht sich womöglich kaputt. Das ist doch keine Lösung, sondern Ausdruck von Hilflosigkeit.

Was ist zu tun? Vielleicht einfacher als man denkt: Wer gegen Regeln verstößt, der fliegt. Und das ohne gelbe Karte. Und wer strafrechtlich auffällig wird, der wird zudem der Polizei zugeführt.

Konsequentes Handeln sind die Bäder ihren regelkonformen Besuchern schuldig.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
323
Josef Dransfeld aus Duisburg | 15.09.2016 | 02:38  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.