NRW-SPD: Dirk Heidenblut und Klaus Johannknecht treffen Hannelore Kraft

Anzeige
"50 Jahre NRW-Landesgruppe in der SPD-Bundestagsfraktion", dieses Jubiläum wurde am vergangenen Mittwoch in der Berliner Landesvertretung der NRW-SPD intensiv gefeiert. Die Grußworte sprachen Thomas Oppermann (Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion), Sigmar Gabriel (SPD-Vorsitzender und Vizekanzler) sowie Hannelore Kraft (NRW-Ministerpräsidentin). Sie freute sich besonders, als sie Besucher aus Essen, den Bundestagsabgeordneten Dirk Heidenblut (links), und den neuen Vorsitzenden der Arbeiterwohlfahrt Essen, Klaus Johannknecht, begrüßen konnte. Natürlich blieb dann Zeit zu einem kurzen politischen Gedankenaustausch. Als Gastredner war überraschend Alt-Bundeskanzler Gerhard Schröder eingeladen worden. Seine kurze Rede war gespickt mit Selbstironie, sorgte aber auch mit hintersinnigem Humor für viel Applaus, als Schröder z.B. Sigmar Gabriel versprach, nicht erneut als Kanzlerkandidat anzutreten. Dirk Heidenblut zum STADTSPIEGEL: "Was für ein großartiges Fest. Ich habe mich riesig gefreut, dass fast mein komplettes Team aus Essen und Berlin, der frisch gewählte Vorsitzende des größten Kreisverbandes der AWO, Klaus Johannknecht, mein Vorgänger im Wahlkreis, Rolf Hempelmann, und die Präsidentin meines Karnevalsvereins "Närrische Elf", Margot Ackermann, mit dabei waren. Und gleich zwei Geburtstage durften wir auch noch feiern." Foto: Lew
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.