SPD und Aktion Kray: Ideen für den Stadtteil

Anzeige
Rund 50 Bürger waren zum Themenabend in Gantenberg's Brauhaus erschienen. Foto: Janz

Der Initiativkreis Aktion Kray und die SPD Kray hatten zu einem Themenabend in Gantenberg's Brauhaus eingeladen. Der Vorsitzende der Krayer Sozialdemokraten Manfred Tepperis zeigte sich erfreut über die große Teilnahme.

Rund 50 Bürger waren erschienen. In seiner Begrüßung erläuterte Tepperis, mit dem Themenabend eine Diskussion über neue Ideen für eine aktive Stadtteilentwicklung befeuern zu wollen.
Den thematischen Einstieg machte der Vorsitzende des Initiativkreises Aktion Kray Andreas Dickmann mit einem Impulsvortrag über Standortfaktoren, die von der Industrie- und Handelskammer Essen bei einer Umfrage im Stadtteil Kray ermittelt wurden.
In der Diskussion befassten sich die Beiträge mit Einzelbeispielen. Entsprechend groß war das von den Teilnehmern vorgetragene Spektrum an Ideen und Vorschlägen zu stadtteilverbessernde Maßnahmen.
Der Blick richtete sich dabei auf die Krayer Mitte mit einer wirksamen Verbesserung der Einkaufsmöglichkeiten durch eine ansprechende und vielfältige Einzelhandelsstruktur und einer Aufwertung der Urbanität durch eine kundenfreundliche Ausgestaltung des Marktbetriebes. Weiterhin würde durch die Einrichtung eines Außencafés auf der Kopffläche am Rand des Marktplatzes ein Bereich mit einer wünschenswerten Aufenthaltsqualität geschaffen.
Dringend notwendig sei es, alternative Nutzungsmöglichkeiten für die leerstehenden Ladenlokale an der Krayer Straße in Kray- Süd zu entwickeln - mit einer vitalen Gestaltung des Straßenraumes. Der Status Quo des ÖPNV-Angebotes sei zu erhalten, er trage zur Attraktivität des Stadtteils bei. Ziel müsse es sein, den Bürgern eine umweltfreundliche und bezahlbare Mobilität anzubieten.
Im Ergebnis waren sich die Teilnehmer einig , gemeinsam nach vorne zu denken, um Kray als attraktiven Lebens- und Wirtschaftsraum wettbewerbsfähig zu machen.
Kontinuierlich werden Themenabende in dieser Veranstaltungsform folgen. Im Fokus stehen dabei immer Ideen zur Stärkung des Stadtteilprofils.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.