Umzug der Eon-Konzernzentrale von Düsseldorf nach Essen

Anzeige
OB- Kandidatin Gönül Eglence begrüßt den Umzug der EON-Zentrale nach Essen
Essen: Messeallee |

GRÜNE: Standortentscheidungen sind unabhängig vom Aktienbesitz der Stadt Essen

Anlässlich der Entscheidung des Energiekonzerns Eon, die Konzernzentrale von Düsseldorf nach Essen zu verlegen, erklärt Gönül Eğlence, Vorstandssprecherin und OB-Kandidatin der Essener GRÜNEN:

„Die Verlagerung der Eon-Konzernzentrale von Düsseldorf nach Essen ist sehr erfreulich. Sie belegt die hervorragenden Standortqualitäten von Essen. Denn Essen hat als weltoffene Universitätsstadt mit guter Verkehrs-, Sozial- und Kulturinfrastruktur und grünem Umfeld sehr viel zu bieten.
Hieran zeigt sich aber auch, dass es für die Standortentscheidung eines Konzerns nicht darauf ankommt, ob die Stadt Essen wie im Fall von RWE über Aktien des Unternehmens verfügt. Daher sollte der finanzpolitisch notwendige Verkauf der Essener RWE-Aktien nicht ständig mit dem Argument verhindert werden, dass RWE dann in eine andere Stadt abwandert.“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.