Welcome Center endlich öffnen!

Anzeige
Gönül Eglence fragt sich, warum der Oberbürgermeister Paß die für 2013 geplante Eröffnung eines Welcomecenters im Gildehof nicht geregelt bekommt.
Essen: Hollestraße |

Essener Bevölkerung wächst durch Zuwanderung


Anlässlich der aktuellen Berichterstattung über den Bevölkerungszuwachs in Essen, u.a. aufgrund von Zuwanderung, fordert die Oberbürgermeisterkandidatin der GRÜNEN, Gönül Eglence:

„Die nunmehr seit Jahren immer wieder verschobene Eröffnung des Welcome-Centers darf nicht mehr länger hinaus gezögert werden. Die aktuelle Statistik belegt einmal mehr, dass Essen ein solches Informations- und Serviceangebot für Neuzuwanderer dringend braucht. Es ist Teil einer modernen Willkommenskultur, die Integration als Voraussetzung begreift, um die Chancen einer Einwanderungsgesellschaft nutzen zu können.“
Die GRÜNEN erinnern in diesem Zusammenhang auch an
die Rede des amtierenden Oberbürgermeisters Paß zur Haushaltseinbringung aus dem Jahr 2011. Paß hatte sich damals für die Gewinnung von Neubürgerinnen und Neubürgern mit und ohne Migrationshintergrund eingesetzt und das Werben um qualifizierte Zuwanderer und eine exzellente Willkommenskultur zu einem seiner Schwerpunkte erklärt.

"Diesen verheißungsvollen Worten sind leider bis heute keinerlei Taten gefolgt – das muss sich dringend ändern! Offensichtlich wird eine auch von IHK und Unternehmerverbänden unterstützte Planung systematisch verschleppt. Am 3.3. 2013 hatte OB Paß den GRÜNEN geantwortet , dass die Leiterin des Welcome-Centers ihren Dienst angetreten hätte und heute warten wir immer noch auf die Eröffnung. Effektivität geht anders! Essen hat noch die große Chance, das erste Welcome-Center in NRW zu eröffnen. Dieses Alleinstellungsmerkmal wird von OB Paß verspielt!“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.