1. Steeler Patientenforum startet am Samstag - Ein offenes Ohr für Patienten: Experten beraten zu drei unterschiedlichen Themen

Anzeige
Dr. Arnd-Helge Lucas (niedergelassener Arzt für Orthopädie und Unfallchirurgie in Steele)
Essen: Steele | Im Rahmen der Steeler Gesundheitstage findet in diesem Jahr zu ersten Mal das Steeler Patientenforum statt unter der Leitung von Winfried Book, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft „Essen forscht und heilt“. Hier haben Patienten die Möglichkeit sich intensiv mit den beteiligten Ärzten und Fachleuten auszutauschen und Fragen zu stellen.

VON JULIA COLMSEE

An insgesamt zwei Tagen stehen drei Themengebiete auf dem Programm. Am Samstag, 28. Mai, steht ab 12 Uhr das Thema „Leben mit Inkontinenz“ arm Mittelpunkt. Nachgegangen werden soll unter anderem den Fragen „Wie entsteht Inkontinenz?“, „Welche modernen medizinischen Therapiestrategien gibt es“, „Welche begleitenden Heilmittel sind sinnvoll?“ und „Welche sozialfördernden Angebote können genutzt werden?“. Selbstverständlich sind auch Fragen der Besucher und Betroffenen möglich und erwünscht. Als Gesprächspartner stehen folgende Experten zur Verfügung:
Dr. Alexander Göll, Oberarzt der Kliniken für Urologie und urologische Onkologie am Alfried Krupp Krankenhaus
Dr. med. Igor Milicevic (Oberarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe am Alfried Krupp Krankenhaus)
Dunja Brinkmann (Mediroent GmbH)

Am Sonntag, 29. Mai, geht es ab 14 Uhr um das Thema „Pflegebedürftigkeit ist keine Frage des Alters!“. Nach der grundsätzlichen Klärung der Frage nach den altersmedizinischen Herausforderungen wird es um die Fragen „Welche Symptome sind zu beachten und welche medizinischen Angebote stehen zur Verfügung?“ und „Welche medizinischen Einrichtungen und Pflegeangebote stehen zur Verfügung?“ gehen. Aber auch Themen wie „Was sind die Rechte von Patienten und Angehörigen?“ und „Welche Herausforderung des Miteinanders ergeben sich für Stadtquartiere und die Gesellschaft?“ sollen behandelt werden. Für Gespräche zur Verfügung werden folgende Experten stehen:

Privatdozent Dr. med. Helmut Frohnhofen (Direktor der Klinik für Altersmedizin und Geriatrie an den Kliniken Essen-Mitte)
Oliver Aitcheson (Geschäftsführer der Humanitas PflegediensteGmbH)
Volker Schreiber (Projekt „Naehe“/  Stellv. Regionaldirektor der AOKRheinland Hamburg)

Ebenfalls am Sonntag steht ab 16 Uhr das Thema „Der Schmerz im Rücken und in den Gelenken“ auf dem Programm. Experten geben Antworten auf die Fragen „Was verursacht Schmerzen im Rücken und in den Gelenken?“ und „Wie kann Medizin und Physiotherapie helfen?“. Aber auch Anregungen, was jeder Einzelne für sich präventiv tun kann sind vorgesehen. Außerdem wird über das leidige Thema „Lange Wartezeit - langes Leiden“ gesprochen.
Als Gesprächspartner stehen zur Verfügung:

Dr. med. Robert Geyer (Abteilungsarzt für Endoprothetik, Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie am Alfried Krupp Krankenhaus)
Dr. med. Arnd-Helge Lucas (Niedergelassener Arzt für Orthopädie und Unfallchirurgie in Steele)
Dr. med. Jens Rudzewski (Oberarzt der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie am Alfried Krupp Krankenhaus)
Andre Possél (Die Praxis – Physiotherapie Possél)
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.