Essen: A40 nachts gesperrt

Anzeige
Auf insgesamt 540 Autobahnkilometern hat die Verkehrszentrale die Möglichkeit der Streckenbeeinflussung. (Foto: Straßen.NRW)

Die Straßen.NRW-Verkehrszentrale erneuert die Verkehrsbeeinflussungsanlage auf der A40. Im Zuge dessen kommt es ab Montag, 31. Juli 2017, zu folgenden verkehrlichen Einschränkungen:

Montagnacht (31.7./1.8.) von 21 bis 5 Uhr steht zwischen der Anschlussstelle Bochum-Hamme und dem Dreieck Bochum-West in Fahrtrichtung Essen nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Dienstagnacht und Mittwochnacht von 21 Uhr bis 5 Uhr wird in beiden Fahrtrichtungen zwischen den Anschlussstellen Gelsenkirchen-Süd und Essen-Kray jeweils ein Fahrstreifen gesperrt. Der Verkehr wird an der Baustelle vorbeigeleitet. Donnerstagnacht und Freitagnacht (4./5.8.) von 21 Uhr bis 5 Uhr werden die durchgehenden Fahrstreifen in den Bereichen des Autobahnkreuzes Bochum und der Anschlussstelle Bochum-Zentrum in Fahrtrichtung Essen gesperrt. Der Verkehr wird jeweils über den parallelen Fahrstreifen vorbeigeleitet.
Auf der A40 lässt die Straßen.NRW Verkehrszentrale bis voraussichtlich Mitte September die Anzeigetafeln für die Geschwindigkeiten erneuern. Die insgesamt 103 variablen Anzeigetafeln werden zwischen Dortmund und Mülheim ausgetauscht.
Für den Zeitraum zwischen der Demontage und der Inbetriebnahme der neuen LED-Technik werden Blechschilder mit der Vorgabe der Höchstgeschwindigkeiten aufgestellt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.