Frauen lernen in Rellinghausen das "Auto-Schrauben"

Anzeige
Kfz-Mechaniker Christian Berszat erklärt der Damenwelt die Auto-Technik.
Essen: Rellinghausen |

Im Autohaus „Autoteile Augat“, Frankenstraße 54, veranstaltet der Kraftfahrzeugmechaniker, ehemaliger „Gelbe Engel“ des ADAC und Teilnehmer an der Deutschen Tourenmeisterschaft (DTM), Christian Berszat, am 14.3. und 21.3. zwischen 13 und 16 Uhr einen Technikkurs für Frauen. Die Schutzgebühr von 20 Euro wird der Aktion „Lichtblicke“ gespendet - Anmeldungen unter Tel. 44 20 10. Wir haben nachgefragt:

Was hat Sie auf die Idee gebracht, einen Technikkurs für Frauen anzubieten?

Ich habe zwei Jahre lang als „Gelber Engel“ beim ADAC gearbeitet - da erlebt man die kuriosesten Sachen.
Von der Autofahrerin, die nicht einmal wusste, wie sich die Motorhaube ihres Fahrzeuges öffnen lässt, bis zum Fahrzeugführer, der während des Abschleppvorgangs den Zündschlüssel aus dem Lenkradschloss zog, um sein Handschuhfach zu öffnen und etwas zu suchen. Das Lenkrad rastete prompt ein und er driftete mit seinem Wagen vom Standstreifen der Autobahn auf die rechte Spur.
Einer der absoluten Reinfälle erlaubte sich allerdings ein Fahrer, der beim Abschleppen mit einer Stange der Meinung war, dass er eine andere Richtung einschlagen könnte, als das Abschleppauto vor ihm. Mit einer um beide Autos gewickelte Abschleppstange blieben wir dann liegen.

Was lehren Sie in dem Technikkurs?

Ich möchte den Teilnehmern, die mit ihrem eigenen Fahrzeug beim Kurs mitmachen sollen, die Technik des Autos erklären und aufzeigen, wie man sich im Fall einer Panne helfen kann.
Dazu gehört, dass man am Auto einen Lichttest durchführen kann und auch die defekten Glühbirnen austauscht. Ich zeige, in welchem Behälter im Motorraum sich welche Flüssigkeit befindet, vom Öl über Bremsflüssigkeit bis zum Waschwasser. Natürlich sollten die Damen auch dazu im Stande sein, die Flüssigkeiten bei Bedarf korrekt nachzufüllen. Zum Beispiel ist ja Motoröl nicht gleich Motoröl. Man darf Motoröle mit verschiedenen Viskositäten (die Zähflüssigkeit einer Flüssigkeit) nicht miteinander mischen - das nimmt einem der Motor übel.
Wichtig ist auch, dass die Kursteilnehmer erfahren, das man regelmäßig den Reifendruck prüfen muss und selbstverständlich, wie man einen defekten Reifen austauscht. Viele Fahrzeuge fallen auch wegen einer defekten Batterie aus. Dann sollte man das Starthilfekabel zu Hilfe nehmen und es korrekt anschließen können.
Selbst das Lesen einer Auto-Bedienungsanleitung ist nicht einfach. Besonders die koreanischen Fahrzeughersteller haben Bedienungsanleitungen, die Umfänge eines ausgewachsenen Romans haben. Da muss man sich auskennen, wenn man nicht stundenlang blättern möchte.
Selbstverständlich erkläre ich während des Kurses auch die Kontrolleuchten, die im Armaturenbrett aufleuchten können. Ganz grob: alle Infos, die orange leuchten sind nach dem Ende der Fahrt zu beheben und alles, was rot aufblinkt ist ganz dringend.
Damit die Teilnehmerinnen auch einmal einen Eindruck davon bekommen, wie es unter ihrem fahrbaren Untersatz aussieht, kommen die Autos auf die Hebebühne .

Warum wird der Kursus nur für Frauen angeboten?



Natürlich gibt es auch viele Männer, die sich mit ihrem Auto nicht besonders gut auskennen. Die Erfahrung als „Gelber Engel“ hat mir jedoch gezeigt, dass die Männer „beratungsresistent“ sind.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.