Von Anfang an gut unterstützt - Zweite Frühförderstelle eröffnet

Anzeige
Damit Kinder einen guten Start haben: Auch im "SchiFF 2" wird die Entwicklung von Kindern ab der Geburt bestmöglich unterstützt. (Foto: Dr. Maria Andrino)
Essen: SchIFF 2 | Wenn Kinder nach der Geburt keinen guten Start haben, kann das interdisziplinäre Therapeutenteam des SchIFFs (Interdisziplinäre FrühFörderstelle) unter der Leitung der Ärztin und Genetikerin Dr. med. Maria d. P. Andrino helfen. "Der Bedarf an Fördermöglichkeiten für Kinder mit Entwicklungsverzögerungen ist in Essen groß", weiß Bürgermeister Franz-Josef Britz bei der Eröffnung. Daher hat das gut ausgelastete SchIFF des Franz Sales Hauses nun eine Zweigstelle in Kray eingerichtet. „Aber es ist wichtig, dass die Eltern den Förderbedarf ihrer Kinder auch erkennen und Hilfe in Anspruch nehmen“, so Britz.

SchIFF 2 verbessert Teilhabe-Chancen

Auf dem ehemaligen Gelände des Schönstatt-Werks am Fischweiher 46 eröffnete am 3. April 2017 das SchIFF 2. Hier bieten 28 Therapeutinnen und Frau Dr. Andrino für Kinder ab dem Säuglingsalter eine umfassende ärztliche Diagnostik, fundierte Beratung, Therapie sowie Eltern-Kind-Gruppen und Elterngruppen an.

Das interdisziplinäre Team deckt die Bereiche Heilpädagogik, Sozialpädagogik, Logopädie, Ergotherapie, Physiotherapie, Psychologie, Kinderheilkunde und Genetik ab. Die kleinen Patienten werden bei Bedarf von den Kinderärzten an die IFF des Franz Sales Hauses verwiesen.

„Inklusion und Teilhabe sind die Themen, die unsere Gesellschaft derzeit beschäftigen“, ist sich Hubert Vornholt, Vorstandsmitglied des Franz Sales Hauses sicher. „Hier in der Frühförderstelle werden die Kinder von Anfang an befähigt, am Leben teilzuhaben. Sie haben dadurch eine Chance, ihre eigenen Kompetenzen zu entwickeln.“

Über dem Eingang des historischen Gebäudes aus dem Jahr 1883 thront im Giebel der heilige Josef, der Patron der Familien und Kinder. „Es könnte nicht passender sein“, bemerkte Prälat Heribert Stavinsky, der die neue Einrichtung weihte und den Segen für die dort behandelten Kinder und Kraft für das Team der Frühförderstelle erbat. Die Historie spielt ohnehin an diesem Tag eine große Rolle: Frau Dr. Andrino wies die Gäste bei der feierlichen Eröffnung des SchIFFs 2 darauf hin, dass das Franz Sales Haus auf den Tag genau vor 133 Jahren gegründet wurde. Immerhin fünf Jahre alt ist außerdem die erste Frühförderstelle der Einrichtung: Das SchIFF 1 lief im April 2012 "vom Stapel".

Infos: www.franz-sales-haus.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.