Patin lädt ein zum Spielplatzfest im Krayer Südpark

Anzeige
In Kooperation mit dem Kinderbüro der Stadt Essen startete der Essener Kinderschutzbund 1993 das Projekt „Spielen statt Gewalt“: Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Firmen, Kindertagesstätten und Schulen übernehmen für städtische Spielplätze eine ehrenamtliche Patenschaft. Die Mitarbeiter des Kinderschutzbundes sind Ansprechpartner für die ehrenamtlichen Paten, beispielsweise bei Nachbarschaftskonflikten, führen Fortbildungen durch und unterstützen die von den Paten organisierten Spielplatzfeste. Zielsetzungen des Projektes sind die Verbesserung des Lebensumfeldes der Kinder, die Förderung der Spielkultur, die Stärkung der sozialen Kompetenz der Kinder sowie die Bewegungsförderung durch ansprechend gestaltete Spielflächen. Während der Spielsaison sind zwei Feuerwehroldtimern mit Hüpfburgen und Spielmaterialien unterwegs. Am Samstag, 25. Mai, lädt auch Spielplatzpatin Nicole Gellert wieder auf den Spielplatz im Krayer Südpark ein. Die „villaBambini! Glückskinder“ veranstaltet ein Spielplatzfest mit Kakao, Kaffee und Kuchen von 15 bis 18 Uhr.
0
1 Kommentar
51.762
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 05.06.2013 | 11:51  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.