31.ACV-Classic 2017 auf dem Kaiser-Otto-Platz in Essen Steele

Anzeige
Essen: Kaiser-Otto-Platz | Wenn man sich die schönen und gepflegten Oldtimer bei der 31. Steeler ACV-Classic auf dem Kaiser-Otto-Platz anschaut, kann man sich gut vorstellen, wie viel Zeit, Liebe und vermutlich auch Geld die Besitzer investiert haben müssen, damit ihre Schätzchen aus den 50er oder 60er Jahren noch so aussehen, als seien sie erst vor Kurzem produziert worden.

30 Jahre müssen die Veteranenfahrzeuge mindestens alt sein. Das Älteste wurde 1928 gebaut. 75 Teilnehmer waren in diesem Jahr zuglassen. Gewissermaßen außer Konkurrenz fuhr mit der Startnummer 76 ein Wagen der Feuerwehr Essen-Steele mit, Baujahr 1984.

Nachdem am Samstagmorgen Oberbürgermeister Thomas Kufen (CDU) in Anwesenheit von mehreren lokalen Politikern und Jutta Eckenbach (MdB/ CDU) die Rallye eröffnet hatte, ging es über ca. 180 km über Bottrop, Kirchhellen, Dorsten , Wulfen und Reken bis zum Landhotel Hermannshöhe in Legden. Zahlreiche Kontrollstellen waren auf der Strecke aufgebaut. Nach dem Mittagessen ging es zurück über Coesfeld, Dülmen, Haltern , Marl und Gelsenkirchen nach Steele.

„Bei der 31.ACV Classic handelt es sich um eine touristische Ausfahrt mit sportlicher Wertung,“ so Franz Brandt, der Organisationsleiter.
Nach der Rückkehr und der Parade am Abend fand die Siegerehrung statt. Rolf Möller, Präsident des ACV Automobil-Club Verkehr, Bürgermeister Rudolf Jelinek (SPD) und MdB Jutta Eckenbach dankten allen Teilnehmern und den Zuschauern, unter denen sich viel Fans und Experten befanden.

Danach wurden den Siegern der einzelnen Klassen durch Franz Brandt die wunderschönen Pokale überreicht.

Gesamtsieger mit der Startnummer 7 in einem Auto Union 1000 Spezial, Baujahr 1960, wurden Stephan Grün und Karsten Blumenthal.

Als schönstes Auto wurde die Startnummer 67 gewählt, ein Austin-Healey 100/6 BN 4, Baujahr 1957. Über die Auszeichnung konnten sich Christa und Dietmar Böving freuen.

Das älteste Fahrzeug war mit der Startnummer 73 ein Bentley Speed aus dem Jahr 1928, gefahren von Jan und Bas de Boer.

Bei überwiegend gutem Wetter war die Rallye wieder ein sehr großer Erfolg für die Steeler Bürgerschaft. Die zahlreichen Zuschauer konnten sich nach der Augenweide am Morgen auf der 16.Gourmetmeile, Steele a là carte, den Gaumenfreuden hingeben.

Reihenfolge der Fotos:
1. Vor dem Start um 09.30 Uhr, Startgeber OB Kufen und MdB Eckenbach
2. Siegerehrung
3. Ab Foto 31: alle im Minutentakt gestarteten Fahrzeuge
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
36.009
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 03.09.2017 | 23:49  
1.096
Manfred Jug aus Essen-Steele | 04.09.2017 | 13:35  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.