60. Tusem Waldlaufserie startet bei bestem Wetter

Anzeige
  In den vergangenen Jahren hatte die Veranstaltung immer wieder mit Schnee und Eis zu kämpfen. Und auch in diesem Jahr war die Wettervorhersage alles andere als gut. Schnee und Temperaturen um den Gefrierpunkt waren angesagt. Doch davon war zum Glück nichts zu sehen. Der Regen vom Vormittag hörte schnell auf und gegen Mittag ließ sich sogar die Sonne mal sehen. Deshalb fanden alle LäuferInnen bei 3 Grad eine sehr gut zu laufende Strecke vor. Für beste Rahmenbedingungen sorgte wieder der Veanstalter Tusem Essen.

Essener Siege über die Mittelstrecke

Den Anfang machte in diesem Jahr ein Bambinilauf. Danach folgten wieder die Kinder-und Jugendläufe. anschließend machten sich 74 Starter auf die Mittelstrecke über 4300 Meter. Drei Runden mit einigen Höhenmetern mussten zurückgelegt werden. Essener Sportler dominierten in diesem Lauf. Bei den Frauen siegte Anna Hiegemann (LT Stoppenberg) in sehr guten 16:18 Min. überlegen. Bei den Männern konnte keiner Matthias Graute (TLV Germania Überruhr) folgen. Er gewann mit großem Abstand in hervorragenden 13:51 Min.

Über 100 Starter im Hauptlauf

Noch beliebter war der Hauptlauf über 9.200 Meter. Nach 5 kräftezehrenden Runden mit jeweils einem sehr langen Anstieg liefen genau 102 LäuferInnen ins Ziel.
Wenig Spannung gab es bei den Frauen. Alexandra Weiß (Kolping Express) siegte in tollen 38:25 mit großem Vorsprung. Um die Platze 2 und 3 wurde es dann eng. Hier setzte sich am Ende Tanja Jansen (SuS Schalke) in 40:46 Min. knapp gegen Anke Libuda (Springorum Bochum) in 40:55 Min. durch.
Bei den Männer wurde der Lauf zum echten Krimi. Die ersten Drei waren lange in einer Gruppe zusammen unterwegs. In letzten Drittel konnte sich dann Biemnet Kfle (Styrumer TV) leicht absetzen und verteidigte seinen Vorsprung dann bis ins Ziel. In der Klassezeit von 31:10 Min. holte er sich den Sieg. Um die weiteren Podestplätze wurde dann gespurtet. Steffen Wendt (TRC Essen 84) in 31:46 Min. wurde zweiter mit nur einer Sekunde Vorsprung vor Philippe Abraham (LAC THG Kettwig)

TC Kray holt sich 3 Podestplätze

Der TC Kray 1892 e.V. war mit einem kleinen Team von 3 Frauen und 2 Männern angereist. Mit der Ausbeute von 3 Plätzen auf dem Treppchen kann man sehr zufrieden sein.
Bei den Männern lieferte Rafael Rodriguez Baena eine Klassezeit ab. In 35:13 Min. wurde er 12. im Gesamteinlauf und lief in der M40 als 3. auf das Podium. Siegfried Jahnke war auch gut unterwegs . Er wurde in 45:46 Min. 6. in der M60.
Bei den Frauen war der TC Kray in der W50 gleich mit 2 Läuferinnen dabei. Birgit Schmalz kämpfte sich nach guten 54:39 Min. ins Ziel und landete auf Rang 2. Auch Kirsten Geske kämpfte und lief in 56:30 Min. auf einen tollen 3. Platz.
Dritte Starterin für die Krayer war Ricarda Geske. Für sie war es der erste Start auf einer so langen Strecke. Sie machte ihre Sache sehr gut, lief von Anfang an sehr gleichmäßig und finishte in 1:02:50 Std. als 6. der WHK. Damit konnte sie sehr zufrieden sein.
Am nächsten Samstag steht dann Lauf 2 an.

Alle Ergebnisse :
http://www.tusem-leichtathletik.de/
3
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
1
1
1
1
1
2
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.