Hendrik Pfeiffer knackt beim Düsseldorf Marathon die Olympianorm

Anzeige
Ralf, Birgit und Rafa in Düsseldorf
Entgegen aller Vorhersagen gab es beim Metro Group Marathon beste Laufbedingungen. Der angesagte Regen blieb zum Glück aus. Beim Start um 9 Uhr war es mit nur 3 Grad noch empfindlich kalt und einige kurze Graupelschauer gab es auch. Aber gegen Mittag setzte sich die Sonne immer besser durch und das Thermometer kletterte auf angenehme 9 Grad an.
Diese hervorragenden Bedingungen nutzte auch Hendrik Pfeiffer für sich aus. Der Nachwuchsmann vom TV Wattenscheid 01 lief ein beherztes Rennen und unterbot in ausgezeichneten 2:13:09 Std. die Olympianorm für Rio deutlich. Außerdem wurde er mit dieser Klassezeit 3. im Gesamteinlauf und war nur knapp 3 Minuten langsamer als der Sieger Japhet Kosgei (2:10:14 Std.) aus Kenia.

TC Kray gibt das Tempo vor

Das Laufteam des TC Kray 1892 e.V. hat sich inzwischen einen guten Ruf als Brems- und Zugläufer verdient. In Düsseldorf waren die Krayer mit einer Frau und 2 Männern im Einsatz. Alle Drei machten wieder gute Arbeit und führten ihre Gruppen sicher ins Ziel.
Birgit Jahn war auf Zielzeit 4:45 Std. unterwegs und lief nach 4:45:25 ins Ziel. Auch Rafael Rodriguez Baena kam mit 3:14:38 Std. nah an die angepeilten 3:15 Std. heran. Ralf Schuster blieb mit 3:45:07 Std. nur wenige Sekunden über den angestrebten 3:45 Std.

Alle Ergebnisse :
http://ergebnisse.metrogroup-marathon.eu/liste.php...

Eine Fotostrecke von Wolfgang Steeg gibt es unter :
http://catfun-foto.de/fotogalerien.html
1
2
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.