Humänner sind klarer Außenseiter in eigener Halle

Anzeige
Der VVH will den Favoriten ärgern
Essen: Sporthalle Wolfskuhle | Am morgigen Samstag treffen die Essener Zweitliga-Volleyballer vom VV Humann Essen auf den TSV Giesen/Hildesheim. Um 19.30 Uhr empfangen die Humänner den Tabellenzweiten in der heimischen Wolfskuhle. "Giesen ist ein heißer Kandidat auch am Ende der Saison auf Platz zwei zu stehen", glaubt Humann-Trainer Christoph Happe. Damit gehören die Gäste eigentlich nicht zu den Teams, mit denen die Essener sich messen wollen.
"Bislang haben wir in dieser Außenseiterposition sehr gut aufgespielt", freut Happe sich. Mit neun Punkte auf dem Konto spiegelt sich das auch in der Tabelle wieder. Nachdem die Humänner am vergangenen Wochenende nicht so richtig in Tritt kamen, wollen sie morgen Abend zumindest spielerisch wieder überzeugen. "Ob damit dann am Ende vielleicht ein Satzgewinn oder noch mehr drin ist, werden wir sehen", so Happe weiter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.