Läuft beim Kaiserpark-Ultra !

Anzeige
Von links : Die Veranstalter Svenja uns Dennis John mit Birgit Jahn
Essens einziger Ultralauf ist in der Szene angekommen. Auch bei der 4. Auflage waren wieder circa 20 StarterInnen dabei. 10 nahmen die gesamte Distanz von 45,18 Kilometer (30 Runden mal circa 1,5 Kilometer) unter die Füße,während der Rest eine Teilstrecke zurücklegte. Für nur 5 Euro Startgeld bekommt man am Verpflegungspunkt eine Komplettausstattung. Von Süßem und Salzigen über Küchen und Obst ist alles dabei. Selbst heißer Tee und Kaffee wird angeboten und auch gerne genommen. Das ist mehr als fair ! Und die Urkunde ist natürlich auch noch im Preis inbegriffen.
Mit etwas Glück gibt es den 5. Kaiserpark Ultra noch im Februar.

Bei der hohen Anzahl der Runden ist mentale Stärke gefordert. Die ist bei den Ultraläufern aber kein reichlich vorhanden.Schließlich laufen viele von ihnen Distanzen jenseits der 100 Kilometer. Das ist dieser Lauf für die meisten kein Problem.
Und um Zeitenjagd gibt es hier im Kaiserpark sowieso nicht. Man kennt sich und so bilden sich immer wieder kleine Gruppen ,die einige Runden gemeinsam zurück legen. Man unterhält sich viel, es geht familiär zu. Beim Start um 8:30 ist es mit minus ein Grad noch bitterkalt . Das wird aber stündlich mehr. Und am Ende der Veranstaltung zeigt das Thermometer satte 10 Grad an . Bei strahlenden Sonnenschein fühlt sich das schon fast an wie Frühling.

Aber natürlich werden auch Zeiten genommen . Denn ein Wettkampf bleibt es trotzdem.
Zum 2. Mal nacheinander heißt der Sieger Marcel Zöllner. Dieses mal gewinnt er in guten 4:08:07 Std. Zweiter nach längerer Pause war Toni Jug in 4:22:02 Std. Auf Platz 3 läuft in gewohnt gleichmäßigen Tempo in 4:28:49 Std. Ralf Schuster vom TC Kray 1892 e.V.. Nächster Krayer ist dann gleich Dennis John der mit Anja Tegatz 4:46:34 Std. unterwegs war. Damit war Anja die schnellste Frau. Dicht dahinter folgte Günter Zipplies (4:47:50 Std.) und Frank Müller (5:01:39 Std.). Zweite Frau in sehr ordentlichen 5:21:16 Std. wird dann Birgit Jahn vom TC Kray. Die Plätze 9 und 10 belegten dann noch Frank Pachura und Markus Szarvas.

Bei den Startern, die nicht den kompletten Ultra liefen war mit Wibke Harnischmacher eine weitere Krayerin. Sie absolvierte hier ihr Marathontraining und lief 20 Runden (30 Kilometer).

Alle Ergebnisse :
https://kaiserpark-ultra.jimdo.com/ergebnisse/
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
36.447
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 28.01.2017 | 18:08  
4.285
Ralf Schuster aus Essen-Steele | 28.01.2017 | 23:57  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.