Olympisches Boxen ist in der Ex-Hochburg Essen im Aufwind

Anzeige
Boxdemonstration vom Feinsten in der Rathaus Galerie Essen bei SPORT VOR ORT. Auf unserem Foto zeigen Alex Jasinschuck (BR Essen) und Mohamed Belaoun vom BC Steele, was sie so drauf haben... HUWIFOTOS
MTG Essen-Horst: Dem Goldenen Stern des
deutschen Sports folgten nationale Boxtitel

MTG Essen-Horst, im Vorjahr 2012 von Bundeskanzlerin Angela Merkel und dosb-Präsident Dr. Thomas Bach in der Hauptstadt Berlin als bester Verein der Republik mit dem Goldenen Stern des deutschen Sports ausgezeichnet, stellte jetzt eindrucksvoll unter Beweis, dass nicht nur die Integrationsarbeit der Abteilung United Sports exzellent ist, sondern dass auch im Boxring MTG-Akteure allererste Sahne sind.
Mit Jann Kulik und David Catalin Bejenaru holten sich im Vorjahr zwei junge Amateurboxer aus dem Essener Osten, die beide zur MTG-Truppe United Sports zählen, überzeugend den Titel des deutschen Meisters der U15-Kadetten (13/14 Jahre). Und genau diesen Titel – zwei Gewichtsklassen höher – verteidigte jetzt Jann Kulik, wurde erneut im Trikot von MTG Horst Deutscher Meister der Kadetten. Beeindruckend der Kampfrekord: 33 Kämpfe – 33 Siege -0 Niederlagen – 0 Remis.


*Essen ist auf dem besten Weg zurück zur Boxsporthochburg. Vor 40 Jahren – im Olympiajahr 1972 – brachte der BC Steele gegen starke Konkurrenz (wie den Nachbarclub Velberter Box-Club als Titelverteidiger und Vizemeister Hertha BSC Berlin sowie die Werksstaffel von Bayer Leverkusen) das Kunststück fertig, unter Leitung von Ewald Lümmen (Vorsitzender), Hubert Wildschütz (Manager) und Herbert Auth (Trainer) Deutscher Mannschaftsmeister zu werden. Gert Puzicha, Peter Spitzenberg, Uwe Laroche, Reinhard Skriczek sammelten Einzeltitel wie andere Leute Briefmarken. Weltergewicht Skriczek holte sich später Bronze bei Olympia.


Nach langer Durststrecke sorgten in den letzten Jahren die Fighter aus dem Boxprojekt des Vereins für Kinder- und Jugendarbeit, wie Batschuki Broian, Dennis Reich, Vitali Gafurov und Timur Musafarov (alle Boxring Essen) unter dem früheren Trainer des NRW-Landesstützpunktes (neben Weltkulturerbe Zeche Zollverein), Viktor Ginkel, für Podestplätze bei den Titelkämpfen der Nachwuchsboxer auf Bundesebene.

Nachbarverein BC Essen-Vogelheim meldete mit Eduard Müller und David Bejenaru zwei Meistertitel, „Fliege“ Elvira Müller wurde Vizemeisterin und holte aktuell DM-Bronze. Die Tlatlik-Brüder von MTG Essen-Horst – jetzt das Boxtrainerteam bei MTG – sorgten in der ersten Bundesliga (bei Abo-Meister Velbert, elf Titel in Folge) für Furore, der heutige Profiboxer Robert wurde Deutscher Meister U21 im Halbweltergewicht, Sebastian war früher Deutscher Vizemeister im Fliegengewicht und Mannschafts-meister mit dem Velberter BC.

„Für mich waren die beiden DM der Kadetten in Lindow die erfolgreichsten Tage meiner Trainerlaufbahn“, bestätigte Sebastian Tlatlik.

In der Essener Rathaus Galerie gaben die Faustkämpfer unlängst eine Kostprobe ihres Könnens ab: Boxring Essen, MTG Horst, BC Vogelheim (Veranstalter) und BC Steele stellten Boxer und Trainer ab und hunderte von Boxfans waren begeistert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.