Rafael Rodriguez Baena läuft auf Platz 2 in Hückelhoven

Anzeige
2
Claudi,Rafa,Bine und Biggi vor dem Start. (Foto: Catfun Foto)
Von vielen unbemerkt gab der web-Strom-Lauf bereits seine 7. Auflage . Das Laufteam des TC Kray 1892 e.V. war jetzt auf ihn aufmerksam geworden. Hier wollte man nochmal einen Trainingswettkampf einlegen ,um sich den letzten Schliff für den Bremen Marathon in zwei Wochen zu holen. Und von diesem Lauf waren die Krayer sehr angetan.
Nach etwas mehr als einer Stunde war von Essen aus das Ziel erreicht. Wie so oft bei kleineren Veranstaltungen gab es keine Parkprobleme. Es wurden einige kleine Läufe wie Kinder- und Jugendläufe und verschiedene Staffeln angeboten. Die Hauptstrecken waren Halbmarathon und Marathon. Für geringe 13 Euro konnte man eine der langen Strecken wählen. Gelaufen wurde auf einer Runde von etwas mehr als 10 Kilometer. Und das Wort „abwechslungsreich“ ist wie für diesen Kurs gemacht. Gestartet wurde vor dem historischen Rathaus und ging dann kurz durch den Ort. Hier war dann Asphalt und etwas Kopfsteinpflaster angesagt. Der Rest der Strecke hat dann vieles zu bieten. Es ging entlang der Rur und über Feld- und Waldwege. Auch kurze Singletrails waren dabei und sogar die eine oder andere Stufe muss erklommen werden. Die gesamte Strecke ist leicht wellig. An den Verpflegungspunkten machten viele freiwillige Helfer des TuS Jahn Hilfarth einen guten Job. Während und nach den Läufen gab es für Zuschauer und LäuferInnen reichlich Kuchen und Grillgut. Für die müden Läuferbeine gab es dann noch gratis Massagen,die gerne angenommen wurden.

TC Kray auf dem Podium

Alle vier StarterInnen des TC Kray 1892 e.V, hatten alle für den Marathon gemeldet. Sabine Suck, Biggi Schmalz und Claudia Steeg wollten aber nur 3 der 4 Runden laufen , um auf eine Distanz von über 30 Kilometer zu kommen. Und genau so wurde es auch gemacht. Nach 3 Runden und circa 32 Kilometern beendeten sie gemeinsam ihren Lauf in knapp 4 Stunden. Damit war ihr Test für die anstehenden Herbstmarathonläufe erfolgreich beendet.
Auch Rafael Rodriguez Baena machte einen kontrollierten Trainingslauf ,um in Bremen seine Bestzeit anzugreifen. Für ihn sprang überraschend viel mehr heraus als erwartet. Mit seiner guten Zeit von 3:15:18 Std. lief er als Zweiter völlig überraschend auf das Podest. Damit wurde der erfolgreiche Ausflug des Krayer Laufteams veredelt.
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.