Schwimmer aus Steele glänzen bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften in Hannover

Anzeige
Essen: SV Steele 11 | Am 14. und 15. November 2015 traten vier Schwimmer und eine Schwimmerin des SV Steele 11 beim Endkampf des Deutscher Mannschaftswettbewerb Schwimmen der Jugend (DMS-J) in Hannover an.

In der Gesamtwertung belegten Max Brose (1998) und Philipp Tuchel (1998) mit der A-Jugend der SG Essen den zweiten Platz.
Max absolvierte die 100m Freistil in der Staffel in 50,87 Sekunden, die 100m Rücken in 58,90 und 100m Delphin in der Lagenstaffel in 53,90.
Über 100m Brust schwamm er als Startschwimmer in 1:04,16 Minuten einen neuen Vereinsrekord, der zweite Aktive von Steele 11 Philipp brauchte für die Strecke 1:09,14 Minuten.
Der zweite Vereinsrekord fiel über 100m Schmetterling, welche Max in der Staffel in 53,91 Sekunden schwamm.

Benjamin Atmar (2003) und Massimo Manea (2002) konnten sich über den 6. Platz in der Gesamtwertung der C-Jugend der SG Essen freuen.
In der 4x100m Freistil-Staffel brauchte Benjamin 1:01,62 Minuten, Massimo sogar nur 59,60 Sekunden. Beide traten auch über die Rückenstrecke an (Benjamin 1:11,82 Minuten, Massimo 1:13,90 Minuten). Die 100m Brust absolvierten sie in 1:18,64 Minuten (Massimo) und 1:18,04 Minuten (Benjamin). Gemeinsam bestritten die beiden Schwimmer auch die Lagen-Staffel (Benjamin über Rücken in 1:11,14 Minuten, Massimo über Freistil in 59,70 Sekunden). Benjamin durfte zudem in der 4x100m Schmetterling-Staffel an den Start gehen und schwamm die Strecke in 1:06,83 Sekunden.

Lea Freyenberg (2002) durfte die Mannschaft der SG Essen ebenfalls mit ihrem Talent in der C-Jugend unterstützen, mit welcher sie den 5. Platz der Gesamtwertung erreichte.
Dabei schwamm sie 100m Freistil als Schlussschwimmerin in 1:05,76 Minuten.

Herzlichen Glückwunsch an alle Aktiven!


Fotos: Thomas Stuckert
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.