SportScheck Stadtlauf macht in Essen Station

Anzeige
Das Feld in der City
 
Die Krayer Dennis,Svenja und Ralf.
Die Laufserie von SportScheck geht deutschlandweit auf Tour. An diesem Sonntag wurde in Essen mitten in der Essener Innenstadt auf dem Kennedyplatz gestartet. Strahlend blauer Himmel mit viel Sonne und angenehmen Temperaturen sorgte für beste Bedingungen für Starter und Zuschauer. Leider ist Essen nicht gerade als Läuferstadt bekannt. Und trotz der tollen äußeren Bedingungen waren kaum Zuschauer in der City anzutreffen. Dabei gab es durchaus schöne Stellen in den Cafes der Innenstadt, wo man es sich bequem machen konnte. Einzig in Start-Zielbereich rund um den Kennedyplatz verbreiteten die wenigen Zuschauer gute Stimmung.
Sportlich war dieser Lauf eine echte Herausforderung. Es wurde auf einer circa 3,3 Kilometerrunde gelaufen ,die je nach Wettbewerb, zwei oder dreimal gelaufen werden musste. Der Kurs war sehr verwinkelt und mit vielen Richtungswechseln nicht gerade Bestzeitentauglich. Außerdem waren viele Höhenmeter zu bewältigen.Besonders die langgezogene Steigung auf der Kettwiger Straße stellte viele Starter vor große Probleme.
Ansonsten kann man diesen Lauf als gelungen bezeichnen. Die Verpflegung war gut. Auch sonst fehlt es an nichts. Für das Startgeld gab es Finishermedaille und Shirt. Sehr gut kam an ,dass man bei den Shirts zwischen Kurzarmshirt und Singlet wählen konnte. Leider diente das Shirt als "Startnummer". Darum waren alle Starter in Orange unterwegs. Das macht es für die Zuschauer sehr schwierig , bekannte Läufer auszumachen.

2 Essener Starter auf dem Podest

Im Hauptlauf über 10 Kilometer liefen auch 2 Lokalmatadoren mit auf das Treppchen. Gerade bei den Männern ging es bis zum Ende eng zu. Hier setzte sich der erst 19jährige Jonas Götte (LT Grafschaft) in sehr guten 34:39 Min. durch. Zweiter wurde der Essener Muharrem Yilmaz (Ayyo Team) in 35:06 Min knapp dahinter. Mit Abstand auf Platz 3 lief in 37:17 Min. Michael Arend.
Auch bei den Frauen ging war es bis zum Schluss spannend. Jana Böhnisch (Remscheider SV) gewann in ordentlichen 46:16 Min. Der zweite Platz blieb wieder in Essen. Kirsten Kollenberg vom RWE Starlight Team Essen sicherte ihn sich in 46:47 Min. Als 3. auf das Podium lief dann noch Saskia Baumert in 47:13 Min.

TC Kray holt Platz 3 in der Teamwertung

Für den TC Kray gingen Svenja und Dennis John sowie Ralf Schuster ins Rennen. Die 3 sind eigentlich auf den längeren Strecken zu Hause . In der nächsten Woche sind sie beim Köln Marathon als Brems-und Zugläufer im Einsatz. Dafür sollte sich heute eingelaufen werden. Und auf der ungewohnten Strecke schlugen sie sich sehr beachtlich.
Svenja John lief nach grandiosem Finish in guten 53:42 Min. auf den 6. Platz in der WHK. Außerden war sie damit 20. Frau.
Bei den Männern kam Dennis John in sehr guten 43:30 Min. auf einen tollen 16. Gesamtrang. In seiner Altersklasse M30 wurde er 5.
Dritter Krayer war Ralf Schuster. Erst seit gestern aus dem Urlaub zurück tat er sich gerade am Ende des Rennens schwer. In ordentlichen 46:24 Min. wurde er Gesamt 42. und sogar 4. in der M50.
Einen überraschenden Platz auf dem Treppchen gab es für das Trio in der Teamwertung. Über einen ausgezeichneten 3 Rang in 2:23:36 Std. durfte am Ende gejubelt werden.

Alle Ergebnisse :
http://mein.sportscheck.com/sport/laufsport/events...
9
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.