Stimmungsvoller Jahresabschluss beim Silvesterlauf auf Zollverein

Anzeige
Das Krayer Laufteam
  Mit dem Silvesterlauf auf Zollverein feierten viele Laufbegeisterte schon traditionell den Ausklang des Laufjahrs 2017. Wer schnell genug war konnte zum Jahresende noch einmal die einmalige Kulisse auf dem Weltkulturerbe Zollverein genießen. Für Essen und Getränke zu fairen Preisen hatte Veranstalter Ernst Peter Berghaus reichlich gesorgt. Ihm zur Seite standen wieder Ute Spicker und sein Team Essen 99 die dafür sorgten ,dass alles reibungslos über die Bühne ging.
Sehr gut kommt auch in die alte Zechenhalle an. Hier kann man sich nach den Läufen im warmen aufhalten und braucht sich über das Wetter keine sorgen zu machen. Hier finden auch die sehr stimmungsvollen Siegerehrungen statt.
Hier gibt Berghaus dann so richtig Gas. Mit seiner großen Klappe und ganz viel Herz begeisterte er wieder bei den Ehrungen , wo auch die Altersklassen mit tollen Preisen und Medaillen geehrt wurden. Glückliche LäuferInnen konnten sich kurz nach Weihnachten reichlich beschenkt fühlen und freuten sich über Einkaufsgutscheine, Startplätze uns weitere schöne Preise.

Sudove (Team Essen 99) und Guben (MTG Mannheim) siegen im 10er.

Beim Wetter hatten LäuferInnen, Veranstalter und Zuschauer Riesenglück. Nach den Wetterkapriolen der letzten Wochen sah es richtig gut aus. Nachdem der letzte Regen am Morgen gefallen war blieb es bis zum Abend bei sehr warmen 14 Grad trocken. Zwischendurch ließ sich sogar die Sonne blicken. Der stürmische Wind war nicht so schlimm. Er drückte zwar die Zeiten der Starter, es herrschten aber für Alle gleiche Bedingungen.
Bei Hauptlauf über 10 Kilometer ging es aber trotzdem recht schnell zu . Schulter an Schulter liefen David Sudove (Team Essen 99) und Alexander Goßmann (SFD`Düsseldorf 99) vom Start weg klar vor dem Rest des Feldes. Erst ganz am Ende setzte sich Sudove vom Veranstalter in 33:51 Min. durch und holte sich den Heimsieg. Nur 7 Sekunden dahinter lief Goßmann als Zweiter ins Ziel. Sebastian Risko (Mönchengladbacher LG) lief in 36:16 auf den 3. Platz.
Bei den Frauen war Lara Guben der Sieg nicht zu nehmen . Sie setzte sich gleich an die Spitze und feierte in 39:53 Min. einen Start- Ziel Sieg. Zweite wurde in 41:19 Min. Nadine Körschkes ( SFD`Düsseldorf 99) . Jaqueline Funke (ASV Düsseldorf) lief in 41:58 Min. auf den Broncerang.
TC Kray mit 16 Startern über 10 Kilometer
Mit einen sehr großen Team feierte der TC Kray einen gelungenen Jahresabschluss auf Zollverein. Jeweils 8 Frauen und Männer gaben zum Saisonabschluss nochmal Alles.
Bei den Männern lieferte Rafael Rodriguez Baena wie schon die gesamte Saison das Krayer Spitzenergebnis an. Er lief von Anfang an auf dem 6. Gesamtrang und zeigte bis ins Ziel keine Schwäche. In 38:36 Min. holte er sich auch den Sieg in der M45. Nach längerer Pause zeigte Imad Torkhani stark ansteigende Form.In 48:33 Min. wurde er in ordentlichen 48:33 Min. 13. der M40. Auch Jerome Chialo konnte sich auf gute 52:36 Min steigern und wurde überraschend drittschnellster Krayer.

Weitere Ergebnisse der Krayer Männer
Ulrich Lenders 56:08 Min. 29. M50
Thorsten Meyer 57:02 Min. 16. M30
Markus Wischolek 58:32 Min. 25. M40
Uli Müller 58:33 Min.
Robert Steffes
1:15:02 Std. 19. M60

Bei den Frauen machte Kerstin Lenders ein Klasserennen Mit 48:58 Min. holte sie sich in der W40 den 2. Platz. Auch Iris Wolf kam in guten 49:36 Min. in der W55 als Dritte auf das Podium.Auch Anika Becker lief mit 53:50 Min. eine starke Zeit und wurde 5. in der W30. In der Teamwertung holten die Drei sogar noch Silber.

Weitere Ergebnisse der Krayerinnen:
Anni Ilgen 54:13 Min. 4. W40
Nicole Frieben 55:33 Min. 5. W45
Claudia Steeg 57:29 Min. 4. W50
Birgit Kreft 59:06 Min. 11.W50
Biggi Schmalz 1:02:12 Std. 17. W50


TC Kray holt 5 Podestplätze über 5 Kilometer.

Auch über die 5 Kilometer zeigen die 14 Krayer StarterInnen gute Leistungen und holen 5 Podiumsplätze.
Nach überstandener Verletzung lief Barbara Sult in 25:48 Min in der W60 ungefährdet auf Platz Eins. In der W70 gelang dieses Kunststück auch Marlies Küntzer in 40:32 Min. Den 3. Altersklassensieg lief auf seiner ungeliebten Strecke Ralf Schuster in 22:44Min. nach Hause.
Als 3. auf das Podium liefen noch Svenja John in 28:18 Min. (W30) und Peter Glogowiec in 30:33 Min.

Weitere Ergebnisse des TC Kray :
25:33 Min. Holger Brabender
26:28 Min. Daniela Böttcher
28:13 Min. Christiane Brabender
28:19 Min. Birgit Jahn
29:50 Min. Wibke Harnischmacher
30:46 Min. Michael Schneider
35:40 Min. Heinz-Gerd Sult
38:42 Min. Petra Wagenau
40:33 Min. Rolf Wieseler

Krayer Nachwuchs am Start
Auch um seinen Nachwuchs muss sich der TC Kray keine Sorgen machen.
Bei den Bambinis liefen mit Medina Torkhani , Yasmin Chihi und Lia Mathilda Böttcher gleich 3 junge Mädchen für die Krayer
Als Schüler C war Arvid Ilgen mit dabei.

Alle Ergebnisse :
http://my6.raceresult.com/83133/results?lang=de
1 1
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.