TC Kray räumt bei 95. Bertlicher Straßenläufen groß ab

Anzeige
Das Krayer Laufteam vor dem Start
Am Karnevalssonntag meinte das Wetter es besonders gut mit allen Lauffreunden. Nachdem der Morgen knackig kalt begonnen hatte, sorgte der Sonnenschein vom wolkenlosen Himmel dafür, dass die Temperaturen bis auf 8 Grad anstiegen. Auch der für Bertlich berüchtigte Wind wehte dieses Mal nur schwach. So fanden alle Starter ideale Bedingungen vor. Im gesamten Umfeld sorgte der Veranstalter SuS Bertlich wieder für beste Voraussetzungen. Über 1000 Laufbegeisterte nahmen das Angebot dankend an und gingen in den Läufen über 8 Distanzen, von 850 Meter bis zum Marathon, ins Rennen.

Rafael Rodriguez Baena (TC Kray) siegt im Marathon und im Team

Für das Laufteam des TC Kray wird Bertlich immer mehr zur Lieblingsveranstaltung. Acht Starter gingen über 3 Strecken ins Rennen und überzeugten vollständig. Insgesamt war es für die Krayer das erfolgreichste Wochenende seit Langem.
Im Marathon war der TC Kray gleich mir 4 Sportlern dabei. Einmal mehr sorgte Rafael Rodriguez Baena für einen Paukenschlag. Nach mehreren vergeblichen Anläufen gelang ihm der große Wurf. Er siegte im Marathon überlegen in der Gesamtwertung in neuer Bestzeit von 2:54:12 Std. ! Auch seine Mitläufer konnten glänzen und steigerten sich gegenüber dem Kevelaer Marathon deutlich. Dennis John lief eine tolle Schlussrunde und kam nach sehr guten 3:28:58 Std. als 3. der M30 ins Ziel. Ralf Schuster ging in der letzten Runde etwas die Puste aus. Aber er kämpfte sich dann doch noch in guten 3:35:00 Std. als 9. der M50 ins Ziel. In der Teamwertung siegten die 3 überlegen in der Spitzenzeit von 9:58:10 Std.
Auch Svenja John konnte wieder überzeugen. Mit 4:26:06 Std. erreichte sie ihre zweitschnellste jemals gelaufene Zeit und freute sich sehr darüber. Als Sahnehäubchen gewann sie auch noch die WHK. Viel mehr geht nicht !
Auch im Halbmarathon war der TC Kray mit 3 Startern recht gut vertreten. Hier lief Sabine Suck ein gleichmäßiges Rennen. Sie finishte in guten 2 :10:18 Std. als 10. der W45. Eine große kämpferische Leistung lieferte wieder Birgit Schmalz ab. Sie wollte nach 10 Kilometern schon aussteigen, kämpfte sich dann aber doch noch in 2:20:17 Std. als 12. der W45 bis ins Ziel. Robert Steffes hatte im Vorfeld wenig trainiert. Darum hatte auch er schwer zu Kämpfen. Nach 2:31:21 Std. (14.M55) hatte er es dann aber auch geschafft.
Nach überstandener Erkältung feierte Claudia Steeg früher als erwartet ihren Einstand. Da noch etwas die Kraft fehlte, hatte sie sich die 7,5 Kilometer ausgesucht. Sie zeigte schon ansteigende Form und lief nach ordentlichen 42:10 Std. als 3. der W45 sogar auf das Podest. Damit rundete sie das hervorragende Ergebnis des TC Kray ab.

Alle Ergebnisse gibt es unter :
http://www.bertlicher-strassenlaeufe.de/

Eine große Fotostrecke von Wolfgang Steeg gibt es unter :
http://catfun-foto.de/bertlich-1-2015.html
2
1
1
1
1
1
1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
44
Rafael Rodriguez Baena aus Essen-Steele | 16.02.2015 | 15:59  
3.825
Ralf Schuster aus Essen-Steele | 16.02.2015 | 16:01  
13.325
Hildegard van Hueuet aus Xanten | 17.02.2015 | 11:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.