Tischtennis: 1.Herren beim Tabellenführer SV Moltkeplatz ohne Chance

1. Herrenmannschaft des TTV DJK Altenessen
Essen: Moltkeplatz | So lassen sich leider keine Punkte holen im Abstiegskampf. Beim Tabellenführer SV Moltkeplatz kam man im Essener Duell in der Landesliga nicht über eine 3:9 Niederlage hinaus.

Leider waren schon die Doppel nicht vielversprechend, denn lediglich das Doppel 3, die in der Hinrunde noch an 1 spielende Paarung, Marcus Stoiser /Christian Blöhm gewannen 3:1 gegen Hassan und Priebe.

Danach klappte ebenfalls nicht viel. Spitzenspieler Oliver Malek sollte heute, wie schon im Hinspiel, als er zwei Einzelniederlagen kassierte, keinen guten Tag erwischen, denn er verlor das folgende Spiel gegen Matti denkbar knapp 3:2, Stoiser oben und Doré in der Mitte machten es nicht besser und konnten ihre Partien ebenfalls nicht für sich entscheiden, so stand es schon unaufholbar 1:5.

Spannend machte es dann Alex Kassner im Duell gegen den Ex-Altenessener Stefan Bartmann, der schon im Hinspiel kein Duell für sich entscheiden konnte, denn er gewann nach großem Kampf und tollem Spiel 3:1. Aber Christian Blöhm konnte im unteren Paarkreuz gegen Ahmed Hassan leider nicht nachlegen, denn er war knapp 3:1 unterlegen.

Vitalij Berger nahm sein Herz nochmal in beide Hände und konnte Patrick Priebe 3:0 besiegen, das war aber dann schon alles. Denn sowohl Topspieler Oliver Malek, als auch Marcus Stoiser und Alex Kassner verloren ihre folgenden Partien, so dass es leider nicht zu mehr, als eine 3:9 Niederlage beim Tabellenführer reichte.

Die zahlreichen Zuschauer feierten natürlich die Mannschaft von SVM, die aufgrund der unerwarteten Niederlage des verfolgers Schultendorf unter der Woche, einen riesen Schritt in Richtung Aufstieg in die Verbandsliga machen konnten, dennoch aber gab es ebenso Applaus für die aufopferungsvolle Leistung des Abstiegsgefährdeten Clubs aus Altenessen, der sich gegen den drohenden Rutsch in die Bezirksliga wehrt. Nächste Woche spielt man in der heimischen Halle an der Neuessenerstr. gegen den direkten Konkurreten Bottrop, gegen den man gerne die 9:7 Hinspielschlappe wett machen möchte und die so wichtigen Punkte gegen den drohenden Abstieg sammeln möchte.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.