Über 30.000 Starter beim Berlin Halbmarathon

Anzeige
1
Markus Wischolek (links) glücklich im Ziel
Berlin kann wohl nur groß. Schon der Marathon in der Hauptstadt ist der größte im Land. Der 35. Vattenfall Halbmarathon war mit 30.000 TeilnehmerInnen in allen Disziplinen auch nicht viel kleiner. Der Hauptsponsor Vattenfall sorgte wieder dafür, dass Spitzenzeiten erzielt wurden. Natürlich sorgten besonders die Afrikaner dafür, dass für die deutschen Teilnehmer nicht viel zu holen gab. So siegte bei den Männern Birhanu Legese aus Äthiopien in überragenden 59:45 Min. Bei den Frauen ging der Sieg an Cynthia Kosgei aus Kenia in 1:10:52 Std. Aber auch die deutschen Läufer schlugen sich gegen die übermächtige Konkurrenz achtbar. Melanie Tränkle (Region Karlsruhe) lief bei den Frauen in guten 1:15:34 Std. immerhin auf Platz 8 . Für Steffen Uliczka sprang am Ende in 1:04:16 Std. ein ordentlicher 15. Rang heraus.

Markus Wischolek (TC Kray) konnte überzeugen.

Für Markus Wischolek war die Reise nach Berlin ein verlängertes Wochenende, um sich die Stadt anzusehen. Höhepunkt der Reise war dann aber der Start im Halbmarathon. Besonders in dieser Disziplin lief es in den vergangenen Jahren nicht gerade gut. Im vergangenen Jahr stand für ihn gerade mal eine Zeit von 1:56:20 Std. zu Buche. Darum hatte er sich für Berlin viel vorgenommen. Und alles lief für ihn wie geplant. In der ersten Hälfte ging er das Rennen vorsichtig an und konnte dann in Hälfte 2 zulegen. Die letzten 4 Kilometer lief er sogar unter 5 Minuten pro Kilometer. Nach tollen 1:48:28 Std. blieb dann seine Uhr stehen. Damit krönte er sein Berlinwochenende. Sein persönliches Fazit nach diesen Lauf lautet : "Da geht noch was !"
1 2
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
13.296
Hildegard van Hueuet aus Xanten | 03.04.2015 | 12:27  
3.818
Ralf Schuster aus Essen-Steele | 04.04.2015 | 11:07  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.