VV Humann muss zweimal ran

Anzeige
Essen: Sporthalle Wolfskuhle | Volleyball-Zweitligist VV Humann Essen geht sowohl am heutigen Samstag, als auch am Sonntag auf Punktejagd. Heute reisen die Essener zunächst zum Tabellennachbarn Djk Delbrück (19 Uhr), morgen kommt dann das Volleyball-Internat Frankfurt in die Essener Wolfskuhle (16 Uhr). "Für uns wird das ein richtungsweisendes Wochenende", glaubt VVH-Co-Trainer Falko Hildebrand. Mit acht (Frankfurt) und fünf (Delbrück) Punkten rahmen die beiden Kontrahenten den VVH in der aktuellen Tabelle ein, wenngleich das Nachwuchsteam aus Frankfurt eine Partie mehr absolviert hat.
Sollte sich der positive Trend der letzten Wochen fortsetzen und für den VVH Punkte in beiden Partien herausspringen, wären die Essener ihrem Saisonziel Klassenerhalt bereits frühzeitig in der Saison einen großen Schritt näher gekommen. Trotzdem bleibt man im Humann-Lager realistisch. "In Delbrück haben wir zuletzt einige Male schlecht ausgesehen und das Nachwuchsteam aus Frankfurt ist dieses Jahr enorm stark und hat schon viele Punkte gesammelt", warnt Hildebrand vor zu großer Euphorie.
Fraglich bleibt beim VVH der Einsatz von Diagonalangreifer Jan Holthausen, der sich im Training am Sprunggelenk verletzt hat. Verstärkung gibt es dafür im Mittelblock, denn David Wiesche steht nach seinem Auslandsaufenthalt wieder im Trainingsbetrieb und ist damit für das Team um Trainer Christoph Happe eine zusätzliche Alternative.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.