Der ausgefallene Rosenmontagszug hat einen langen Atem und löste Freude aus.

Anzeige
Essen: Altendorf | Nachdem die Altendorfer Buben ihr Wurfmaterial für den ausgefallenen Rosenmontagszug, an einem Samstag sortiert hatten, das war in Beuteln mit Trageschlaufen vermischt, stellte sich die Frage: „Was machen wir mit dem Popcorn“? Immerhin 12.000 Beutel. Verfallsdatum Ende Juni 2016. Es wurden Schulen, Kindergärten und Einrichtungen von Behinderten angesprochen, ob sie das Popcorn abnehmen würden. Bei den Einrichtungen war die Begeisterung groß, jetzt wussten die Altendorfer Buben wie sie durch den ausgefallenen Rosenmontagszug noch Freude bereiten konnten. Es wurden mehre Gruppen gebildet, die das Wurfmaterial verteilten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.