3. Kunstmeile "rüart" in Essen-Rüttenscheid eröffnet

Anzeige
Lore Klar, 1. Vorsitzende Forum Kunst & Architektur (Mitte) freute sich über den großen Zuspruch der 3. Rüttenscheider Kunstmeile.
Von Carmen Dluzewski
Kreativität trifft Kunst und Kultur – mitten in Essen-Rüttenscheid wurde die nun schon 3. Rüttenscheider Kunstmeile eröffnet! Alle Besucher des Stadtteiles können bis zum 7. Mai Gemälde, Fotografien und Skulpturen in rund 90 Schaufenstern entlang der „Rü“ und den anliegenden Nebenstraßen bestaunen und natürlich auch käuflich erwerben oder ausleihen. Oberbürgermeister Thomas Kufen ließ es sich bei einer kleinen feierlichen Eröffnung im Café Kötter nicht nehmen, seinen Dank für diese Aktion auszusprechen. „Es freut mich zu sehen, wie stark das kulturelle „Herz“ der vielen Rüttenscheider Einzelhändler für die Künstler schlägt“, so Oberbürgermeister Thomas Kufen, „dadurch, dass die Kunst da ausgestellt werden, wo die Menschen sind, wird sie automatisch in den Alltag integriert“. Auch Dr. Rolf Krane, 1. Vorsitzender der Interessengemeinschaft Rüttenscheid macht sich unermüdlich dafür stark, die Lebendigkeit und Vielfältigkeit der Einzelhändler und Gastronomen im Viertel zu präsentieren. Lore Klar, 1. Vorsitzende des Forums Kunst und Architektur übernahm gemeinsam mit ihrem Team die gesamte Organisation des Projektes „rüart“: „Wir haben aus vielen Bewerbern die besten Werke ausgesucht, was bei der Fülle der kreativen Künstler nicht einfach war und so manche Nacht haben wir dafür an unseren Computern verbracht“ lacht Lore Klare. Doch die viele Arbeit hat sich gelohnt: so sind die tollen Waren in den Schaufenstern nicht nur allein ein „Hingucker“, sondern werden von Kunstwerken geschmackvoll umrahmt und präsentiert. Künstlerin Karin Christoph freut sich: „durch die tolle Auswahl der Präsentationsstellen finden die Werke trotz dem besonders guten Warenangebot hier in Essen-Rüttenscheid einen ganz individuellen Platz“. Auch Carsten Weber beeindruckt mit seiner Fotoreihe „Kneipentour“, bei der er Schwarz-Weiß-Portraits einiger Kultkneipen-Wirte Rüttenscheids erstellte und diese nun im Café Kötter ausgestellt sind. „Ein Spaziergang entlang der Kunstmeile ist sowohl für uns Künstler, als auch für die Einzelhändler und natürlich alle Besuchern eine echte Bereicherung“ findet auch Künstlerin Stefania Gebauer „die sich niemand entgehen lassen sollte!“ Davon überzeugte sich Oberbürgermeister Thomas Kufen nach der offiziellen Eröffnung gemeinsam mit Lore Klar und einigen weiteren Interessierten bei einem kurzen Rundgang und verabschiedete sich mit guten Wünschen für das tolle Projekt "rüart".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.