Adam Michnia - die phantastische Bilderwelt

Anzeige
Mit Krähe
Essen: Galerie Bredeney | Unter dem Titel „Das blaue Lied der Krähe“ präsentiert die Galerie Bredeney die phantastische Bilderwelt des Krefelder Künstlers Adam Michnia.
Einen Vogel im Arm haltend, blicken seine Figuren mit großen kindlichen Augen in die Welt. Spindeldürre Finger gleiten über die Saiten ihrer Instrumente, ihre Kostüme könnten in den Haute-Couture-Schauen der exklusivsten Modehäuser Aufsehen erregen. Adam Michnia hat eine eigene Welt geschaffen, seine Welt, voller fremdartiger Wesen aus surrealer Vorstellungskraft, irgendwo zwischen Traum und Wirklichkeit. Mit theatralischem Ansatz zeigt uns der in Polen geborene Künstler die Facetten menschlichen Lebens. Der sensible Betrachter erkennt geheime Wünsche, psychologische Befindlichkeiten und die Zerbrechlichkeit allen Daseins. Ob mit Spachtel, Pinsel oder spitzer Feder, Adam Michnia weiß die Besonderheiten seiner bildnerischen Mittel und Werkzeuge geschickt einzusetzen, um mit gewünschter Präzision und Wirkung seine Sicht auf die Menschen und die ihn interessierenden alltäglichen Dinge herauszuarbeiten. Im meist kleinem Format erzählt der Künstler seine Geschichten – lässt sich der Betrachter darauf ein, geht die Geschichte in seinem Kopf weiter.
Adam Michnia ist mehrfacher Preisträger für junge Kunst der KUBOSHOW in Herne.
Zur Ausstellungseröffnung am Sonntag, dem 23. April, von 11.30 - 16 Uhr, lädt Galerist Herbert Siemandel-Feldmann ein in die Bredeneyer Straße 19, 45133 Essen. Die Ausstellung ist bis zum 18. Juni freitags von 15.30 bis 20 Uhr und nach Vereinbarung zu besichtigen (0201 413494).

1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.