Akkordeonorchester Unna-Königsborn: Fünfmal erfolgreich in Innsbruck

Anzeige
Das Team präsentiert stolz vor der Olympiahalle in Innsbruck die Urkunde und den Pokal für den 3. Platz. (Foto: privat)
Die Akkordeonisten vom Akkordeonorchester Unna-Königsborn haben auf der internationalen Bühne einen äußerst positiven Eindruck hinterlassen: Die heimischen Musiker glänzten mit hervorragenden und ausgezeichneten Leistungen beim World Musik Festival – das bei den Akkordeon-Insidern als inoffizielle Weltmeisterschaft gilt. Für das Team aus Unna gab es in Innsbruck sogar einen Platz auf dem Siegertreppchen.

Mehr als 450 Akkordeon-Gruppen waren aus verschiedenen europäischen Ländern nach Innsbruck gereist. Auch aus Unna hatte sich ein ganzer Bus mit Akkordonisten auf den Weg zu dem ganz großen internationalen Wettbewerb gemacht. Das Team war wegen des Schwierigkeitsgrads seiner Stückauswahl von der Mittelstufe in die so genannte Oberstufe aufgestiegen und musste sich dort behaupten.

„Die Oberstufe ist fast die Profi-Liga“, sagt Orchesterleiter Ruslan Maximovski. Diesmal erspielten sich die jugendlichen Akkordeonisten Leia Betting, Robert Heik, Christoph Klüver, Luisa Langer, Jan Störmer und Jule Wilberg mit Alyssa Leuschner (Percussions) auch in der höheren Leistungsstufe direkt wieder auf einen Treppchenplatz. „“Wir haben uns über die hohe Punktzahl gefreut, die uns die Juroren gegeben haben,“ sind sich die Jugendlichen vom A(Kko)-Team einig. Für die Präsentation des Stücks „The Heart“ verlieh ihnen die Jury das Prädikat „hervorragend“.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.