Bald fällt das letzte Stück Plane am Rellinghauser Rathaus

Anzeige

Endlich ist der Blick auf das alte Rathaus Rellinghausen weitgehend frei, nur zur Straßenseite hin ist das Erdgeschoss noch mit einer Plane verhüllt

.

Nach Zusage des Gerüstbauers soll diese am Freitag, 18. Dezember, abgenommen werden. Das teilt die GSE Gesellschaft für Soziale Dienstleistungen auf Anfrage mit.

In einem kleinen Festakt hatte GSE-Geschäftsführer Heribert Piel kürzlich den ‚Startschuss‘ für das Entfernen der meisten Planenquadratmeter gegeben. Postkarten mit einem Motiv von Ilse Straeter wurden für einen guten Zweck verkauft.

Die GSE lässt derzeit das Rathaus Rellinghausen aufwendig umbauen und renovieren, um dort im Jahr 2016 mit ihrer ersten Tagespflege für Senioren starten zu können. 20 Tagespflegeplätze wird es dann dort geben, mit dem Ziel, dass pflegende Angehörige entlastet werden. Außerdem sollen die Betreuten durch vielfältige Angebote eine Tagesstruktur bekommen und in ihrer Selbständigkeit gefördert werden.


Foto: Debus-Gohl
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.