Der Vampir von Rüttenscheid ist zum 75. Mal unterwegs

Anzeige
Eine Komödie mit Biss wird im Theater Courage geboten. (Foto: Theater Courage)

Am 21. Januar feiert man im Theater Courage die 75. Vorstellung von „Der Vampir von Rüttenscheid“ mit einem 25-minütigen, bunten Programm mit Liedern, Comedy und Gedichten direkt nach der regulären Vorstellung.

Nächste Vorstellungen sind am Freitag, 20. Januar, um 20.30 Uhr und am Samstag, 21. Januar, um 20 Uhr. Karten zum Preis von 16 Euro, ermäßigt 13 bzw. 10 Euro gibt es unter Telefon 791466.

"Der Vampir von Rüttenscheid" ist eine Komödie von Gabi Dauenhauer und Falk Hagen. Die Geschichte: Der Vampir Adrian hat aus seiner Sicht den besten Job der Welt, denn er ist Nachtwächter einer Blutbank im Universitätsklinikum. Zudem ist auch noch seine ebenfalls schüchterne Kollegin Eva in ihn verliebt.
Leider erschweren sich Adrians Arbeitsbedingungen, als sein Chef Dr. Heinze sich die Buchhaltung genauer anschaut und feststellt, dass immer wieder Blutkonserven auf merkwürdige Art und Weise „verschwinden“. Adrian braucht neue Blutquellen und die findet er nachts im dunklen Essener Süden.
Damit erregt er nicht nur die Öffentlichkeit, sondern ruft auch den berühmten Vampirjäger Dr. van Helzing auf den Plan: Eine turbulente Hetzjagd quer durch Rüttenscheid beginnt ...

Die Komödie ist eine Parodie auf bekannte Vampirfilme und gleichzeitig eine Hommage an den "schönsten Stadtteil", wie die Veranstalter ankündigen, zwischen Grugapark, Klinikum und Rüttenscheider Stern. Niveau.....bleibt kein Auge trocken" (WAZ 13.11.10)

Darsteller: Falk Hagen, Ariane Raspe, Olly Neumann, Peter-Maria Anselstetter, Gabi Dauenhauer, Michael Hoch und Stefan Heuer; Musikproduktion: Peter Schnell.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.